Die erste kommerziell verfügbare Smart Glass kostet $1000

Am 4. Dezember 2013 von
singleimage

Ihr träumt schon seit längerem von einer Smart Glass? Vielleicht könnt ihr bald mit einer herumlaufen, denn ab sofort kann man die Vuzix M100 vorbestellen.

Das Vuzix M100 ist die erste Smart Glass die kommerziell verfügbar ist, denn Google Glass kann ja derzeit nur von Entwicklern oder von Google ausgewählten Personen gekauft werden. Optisch erinnert es an ein Bluetooth-Headset. Sie kann an eine Brille angeklemmt werden, ist so also etwas universeller als Google Glass. Die M100 nutzt Android als Betriebssystem und kann somit direkt mit tausenden Apps bestückt werden. Vorinstalliert sind ausserdem auch gleich Apps für das Anzeigen und Aufnehmen von Bildern und Videos, für euren Kalender und Termine. Mittels Bluetooth 4.0 kann es mit eurem Smartphone gekoppelt werden, mit dem verbauten WLAN kann man einfach eine Internetverbindung aufbauen. GPS ist natürlich auch integriert um sich unterwegs den Weg zeigen lassen zu können.

Das Display hat eine Auflösung von WQVGA (432 × 240 Pixel). Die Helligkeit beträgt über 2.000 nits. Als Prozessor wählte man einen Texas Instruments OMAP4430 mit einer Taktrate von 1GHz. 1GB RAM stehen dem System zur Verfügung, 4GB interner Speicher sind für den Benutzer gedacht. Dank eines microSD-Kartenlesers kann der Speicher dann erweitert werden (bis 32GB). Kontrolliert wird mittels 4 Buttons am Gerät selbst oder mit einer speziellen App die für Android verfügbar ist und auf dem Gerät läuft, welches mit dem M100 gekoppelt ist. Die Kamera hat eine Auflösung von 5-Megapixel und kann Videos in 1080p aufnehmen. Intern verfügt das M100 über einen 600mAh Akku der es euch erlaubt bis zu 2 Stunden damit zu arbeiten bzw. 1 Stunde bei voller Last.

Die Vuzix M100 kann ab sofort in Grau oder Weiß vorbestellt werden, in 2-4 Wochen soll sie dann verschickt werden. Der Preis von $999,99 ist natürlich nicht gerade niedrig, aber dennoch niedriger als die intelligente Brille von Google und derzeit hat man eigentlich noch keine Konkurrenz, deshalb kann der Preis auch noch so hoch angesetzt werden. Da die Vuzix M100 aber sowieso für Unternehmen gedacht ist, ist hier der Preis noch angemessen.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar