Pebble Steel Smartwatch mit Metallarmband vorgestellt

Am 6. Januar 2014 von
singleimage

Die Pebble Smartwatch hat mir aufgrund der technischen Daten schon sehr gefallen, nur konnte ich dem Kunststoffgehäuse bislang nichts abgewinnen, weshalb ich sie mir bis jetzt noch nicht zugelegt habe. Dies ändert sich nun mit der Pebble Steel, die soeben in Las Vegas auf der CES 2014 vorgestellt wurde.

Wie der Name schon verrät handelt es sich hierbei um eine edlere Version der Pebble mit einem Edelstahlgehäuse und einem Metallarmband. Da ich auch bei normalen Uhren lieber ein Metallarmband habe statt eines Silikon- oder Lederarmbands sagt mir die Pebble Steel da schon eher zu.

Als ich dann noch das Video zur neuen Uhr gesehen habe war mir eigentlich schon klar dass dies wohl meine nächste Smartwatch werden wird. Sie sieht so elegant aus wie eine herkömmliche Uhr, bietet aber eben die erweiterten Funktionen einer Smartwatch und die sind bei Pebble ja wirklich sehr praktisch, so werden euch Nachrichten, Benachrichtigungen etc. angezeigt. Abgesehen von dem neuen Gehäusematerial hat sich aber nichts bei der Uhr geändert, sie besitze immer noch das energieeffiziente E-Paper-Display mit einer Auflösung von 144 x 168 Pixel und einer Diagonalen von 1,26-Zoll. Dadurch hält der Akku fast eine Woche, ein Wert bei der andere Smartwatches meist nicht mehr mithalten können.

Auch wurde bekanntgegeben, dass man nun Pandora, ESPN und Mercedes­Benz als neue Partner dazugewinnen konnte, diese reihen sich nun neben Yelp, Foursquare, GoPro und iControl ein. Ich bin mir sicher dass in naher Zukunft auch noch viele weitere Partner hinzukommen werden. Mit dem Pebble Appstore können diese Partner zusammen mit anderen Entwicklern ihre Apps für die Uhr für die Benutzer anbieten.

Die Jungs und Mädels von Pebbles sind schon faszinierend. Nach ihrem mehr als erfolgreichen Start auf Kickstarter hat das Team von Pebble den Bereich der Smartwatches gerockt.Die Erfolgsgeschichte geht mit der Pebble Steel nun weiter. Es wird zwei Varianten geben, einmal in einem gebürsteten Edelstahl und dann noch in einem matten Schwarz. Die Uhr kann man sich auf der Webseite GetPebble.com für 249$ bestellen. Ab dem 28. Januar wird die Uhr dann ausgeliefert. Leider gibt es bisher immer noch keine Information wann man die Uhr ganz offiziell in Deutschand bestellen kann, derzeit muss man sie entweder von Freunden, Bekannten oder Verwandten aus den mitbringen lassen oder sie selber importieren.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar