NAIAS 2014: Neue Mercedes-Benz C-Klasse zeigt sich

Am 13. Januar 2014 von
singleimage

Im Rahmen der NAIAS 2014 hat Mercedes-Benz seine neue C-Klasse (W205) vorgestellt.

Bei der Weltpremiere in Detroit wurden gleich zwei Modelle der neue C-Klasse vorgestellt. Einmal ein C220 in Silber und dann noch ein C400 mit AMG Line der in Weiß mit schwarzen Felgen darherkam und mir persönlich am besten gefällt. In meinem Video zeige ich euch beide Modelle.

Optisch orientiert sich die C-Klasse an der jetzigen S-Klasse (W222), die wir ja bereits als S 63 AMG im Test hatten. Auch im Innenraum geht es luxuriös zu, das Armaturenbrett sportlich elegant mit einem mittig platzierten Infotainment-Display. Und hier scheiden sich dann auch die Geister, denn manche finden es passend, andere wiederum mögen die Anbringung des Displays überhaupt nicht. Es sieht aus wie ein Tablet welches auf dem Armaturenbrett angebracht wurde und dies wurde so schon in der A-Klasse vorgestellt. Manche hätten es dann doch lieber gehabt wenn Mercedes-Benz das Display in das Armaturenbrett eingelassen hätte wie es auch früher der Fall war. Über dem Controller für das Infotainment befindet auch ein TouchPad mit Multitouch mit dem man auch Gesten an das Infotainment weitergeben kann.

Folgende Bilder zeigen den Mercedes-Benz C250 Avantgarde mit der AMG Line in Diamantsilber metallic.

Sicherheits- und Komforttechniken der höheren Modelle finden in der neuen C-Klasse Einzug. Die Luftfederung Airmatic, die sonst nur in der S-Klasse verbaut wurde, ist nun erstmals auch in einer C-Klasse zu finden. Die Burmester-Soundanlage die wir bereits von der S-Klasse kennen und einen guten Sound verspricht, kann nun auch bei der C-Klasse ausgewählt werden wenn man sein Fahrzeug konfiguriert. Das Warten hat auch bald ein Ende, denn ab Mitte März diesen Jahres steht die neue C-Klasse dann auch beim Händler eures Vertrauens.

Wenn ich mich persönlich für die neue C-Klasse entscheiden würde, dann würde ich auf jeden Fall bei der AMG-Line zuschlagen, das wäre ein Muss, denn optisch sagt mir das Designpaket sehr zu. Dazu natürlich für mich als Technikliebhaber das Infotainmentsystem mit Navigation. Auch wenn die leistungsstärkeren Motoren natürlich verlockend sind, so würde bei mir eindeutig der C220 gewinnen, der in Sachen Preis-/Leistung-/Effizienz punkten kann. Ich werde natürlich versuchen die neue C-Klasse für euch ein bisschen ausführlicher testen zu können, hoffentlich noch vor dem offiziellen Marktstart.

Das wird die US-Amerikaner freuen und den Wagen vielleicht in den USA noch beliebter machen: Die neue C-Klasse wird komplett in Tuscaloosa, Alabama hergestellt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “NAIAS 2014: Neue Mercedes-Benz C-Klasse zeigt sich”

  1. Michael I. sagte am 02.02.2014 um 23:27

    Sieht tatsächlich ein bisschen aus wie die neue S-Klasse, was ja nicht verkehrt ist. Bin auf die Probefahrt gespannt, schwanke zwischen C-Klasse und Audi A4, beides sehr schöne Wagen, von der Optik her kann mich aber von deinem Video her die C-Klasse mehr überzeugen. Kanns kaum noch abwarten den Wagen im Autohaus zu sehen!

  2. W211 sagte am 09.02.2014 um 14:44

    Obwohl ich eher Fan der E-Klasse bin, gefällt mir die neue C-Klasse ganz gut. Erst mal Provefahrt ausmachen, vielleicht löst sie meine W211 ab.

  3. In-Go sagte am 21.02.2014 um 20:45

    Wie „Mitte März“? Ich habe heute bei einem Händler bereits einen draußen auf dem Hof gesehen!!?

Schreibe einen Kommentar