SkyDrive wird in OneDrive umbenannt

Am 27. Januar 2014 von
singleimage

Microsoft wird seinen Cloudspeicher SkyDrive einer Namensänderung unterziehen. Aus SkyDrive wird nun OneDrive. Abgesehen von der Namensänderung wird sich für die Bestandskunden aber nichts ändern, es kommt sogar Neues hinzu.Wieso die Namensänderung auf OneDrive? Erst einmal war Microsoft gezwungen den Namen zu ändern, da es hier Probleme mit dem britischen Sender Sky gab. Man hatte vor ein paar Monaten einen Rechtsstreit verloren, wir berichteten. Ansonsten nimmt man die Namensänderung auch gleich zum Anlass einige Änderungen an Skydrive vorzunehmen. Der neue Slogan für den neuen Cloudspeicher soll es verraten: „One place for everything in your life“. OneDrive wird mit all euren Geräten verknüpft sein und es euch so erlauben eure Daten von überall aus aufrufen zu können. Nur konnte man dies mit SkyDrive eigentlich auch schon – vielleicht wird Microsoft es aber einfach noch ein bisschen besser und mit schickeren Apps vorstellen. Der Name könnte aber auch in Zusammenhang mit der Microsoft Xbox One gewählt worden sein, um hier einen einheitlichen Brand zu erschaffen.

Wer bereits Kunde bei SkyDrive oder SkyDrive Pro ist, für den wird sich nichts ändern, es kommen ja sogar noch weitere Services hinzu. OneDrive selbst ist aber noch nicht online, denn wenn man auf der offiziellen Seite vorbeischaut, dann kann man dort seine Emailadresse eintragen um direkt zum Start benachrichtigt zu werden.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar