Lenovo kauft Motorola Mobility von Google

Am 29. Januar 2014 von
singleimage

Diese Nachricht kam doch ganz schön überraschend. Das chinesische Unternehmen Lenovo hat soeben Motorola von Google abgekauft.

Motorola Mobility wechselt für 2,91 Milliarden US-Dollar, umgerechnet ca. 2,13 Milliarden Euro den Besitzer. 2011 hatte Google den Mobilfunkbereich des US-Unternehmens Motorola für 12,5 Milliarden US-Dollar gekauft. Drei Jahre später wird es bereits weiterverkauft und das zu einem deutlich geringeren Preis. Was nun ganz genau verkauft wird wissen wohl nur Google und Lenovo, Google wird aber höchstwahrscheinlich die meisten Patente von Motorola einbehalten, in dem Deal von 2011 ging es auch wahrscheinlich um genau diese Patente. Lenovo hatte ja bereits bekanntgegeben dass sie nun endich groß im US-Markt durchstarten wollen, mit dem Kauf von Motorola Mobility könnte ihnen dies eventuell gelingen. Nach der Übernahme der ThinkPad-Reihe von IBM im Jahre 2004 wohl einer der wichtigsten Meilensteine von Lenovo.

Es wird spannend wie es also nun mit Motorola Mobility weitergeht und inwiefern die zukünftigen Smartphones von Lenovo davon profitieren können. Bereits auf der CES 2013 und CES 2014 hatte das Unternehmen hochwertige und leistungsstarke Smartphones vorgestellt, auch wenn man sich bisher eher auf Einsteigersmartphones konzentriert hat.

Unterdessen werden sich wohl einige US-Bürger sehr ärgern. Es ist ja bekannt wie patriotisch manche in den USA sind, ein Grund wieso das Moto X auch damit warb komplett „Made in USA“ zu sein. Das ihr All-American-Unternehmen nun von den Chinesen aufgekauft wurde durfte ein Schlaf ins Gesicht sein.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar