Archos stellt ein Android-Netbook vor

Am 15. Mai 2014 von
singleimage

Der französische Hersteller Archos ist aus der Android-Welt nicht mehr wegzudenken. Als einer der Android-Pioniere  hat das Unternehmen schon so einige interessante MIDs und Tablets vorgestellt. Nun ist ein Netbook an der Reihe.

Den Begriff hat man ja auch schon lange nicht mehr gehört. „Netbook“, das waren die kleinen 7-10-Zöller, die vor einigen Jahren den Markt überflutet haben. So ziemlich jeder Hersteller der etwas auf sich hielt, hat eines vorgestellt. Leider war dann irgendwann Schluss und so schnell wie die Netbooks aufgetaucht sind, waren sie auch wieder weg. Jetzt gibt es nur noch eine handvoll Netbooks auf dem Markt. Das neue Archos ArcBook soll ein Revival des Netbooks werden, aber mit Android statt Windows.

Es hat ein 10,1-Zoll Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel und als Prozessor kommt ein Rockchip RK3168 Dual Core zum Einsatz. Für die Grafik sorgt ein PowerVR SGX540. Dem System stehen 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung und der Benutzer bekommt 8 Gigabyte, die er dann auch mittels microSD-Karte erweitern kann. Als Betriebssystem wird Android 4.2 Jelly Bean eingesetzt. Für die Konnektivität steht WLAN 802.11 b/g/n zur Verfügung. Der Akku hat eine Kapazität von 8.000mAh und soll für bis zu 10 Stunden Laufzeit sorgen.

Das Archos ArcBook wird ab Juni verfügbar sein und eine unverbindliche Preisempfehlung von unter 170€ haben.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar