Fliegender Roboter könnte die erste autonome Kamera werden

Am 16. Juni 2014

Wenn ihr „gefährliche“ Sportarten ausübt und euch dabei gerne filmt, um später Videos davon zu erstellen, die ihr dann der ganzen Welt zeigen könnt, so seid ihr wohl oder Übel auf Actionkameras, wie die GoPro, angewiesen.

Diese liefern erstklassige Bilder aus der First-Person-Perspektive, jedoch lassen sich damit nicht eben mal Aufnahmen aus der 3rd-Person-Perspektive machen. Dies könnte sich nun ändern, denn über Kickstarter wird aktuell das Projekt „Hexo+“ realisiert. Hierbei handelt es sich um eine Drohne, an welche eine GoPro befestigt werden kann. Über eine App lässt sich das Ganze dann steuern. Folgen wird euch die Drohne automatisch.

Ich muss zugeben, dass sich das schon ziemlich abgefahren anhört und die ersten Testvideos sehen sogar ziemlich cool aus muss ich sagen. Das Zahlungsziel von $ 50.000 wurde schon längst erreicht und ich bin gespannt darauf, die ersten aufgenommen Bilder vom Hexo+ zu sehen. Die Drohne kann übrigens dann auch am 3D-Drucker erstellt werden.

Quelle: Kickstarter via: Engadget

Tags:
Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar