Testbericht: Creative Aurvana Live!2 – Over-Ear Kopfhörer

Am 21. Juni 2014 von
singleimage

Der ohrumschließende Aurvana Live!2 Bügelkopfhörer von Creative tritt die Nachfolge des Aurvana Live! an und soll mit seiner hervorragenden, unverfälschten Klangleistung und druckvollen Bässen für ein „live dabei“-Gefühl sorgen und den Anwender somit von sich überzeugen. Wir haben ihn etwas genauer unter die Lupe genommen, auf Herz und Nieren getestet und seine Stärken und Schwächen in folgendem Testbericht festgehalten.

Den Kopfhörer gibt es in den Farbvarianten Schwarz und Rot, die sich lediglich in der Farbe der Hörmuschel-Außenseite unterscheiden. Für den folgenden Testbericht haben wir den Aurvana Live!2 in der roten Version erhalten, der dem Gesamtbild einen sehr schönen Kontrast verleiht und die Optik deutlich interessanter und lebhafter gestaltet.

Lieferumfang

Im Inneren der Verpackung mit sehr schön designtem Aufdruck findet ihr neben dem Kopfhörer an sich noch ein Audiokabel mit In-Line Fernbedienung / Mikrofon und eine Mikrofaser-Transporttasche. Im Grunde also die üblichen Basics. Nicht mehr und nicht weniger.

Optik & Verarbeitung

Ich persönlich find das Design wirklich sehr gelungen. Das liegt nicht nur an der interessanten Kombination aus kreisrunden Hörmuscheln und deren dreieckigen Halterungen, sondern auch an der glänzenden, weihnachtskugel-roten Außenseite der Hörmuschel, die einen tollen Kontrast schafft und einfach toll zur Geltung kommt.

Der Kopfbügel ist mit Kunstleder überzogen, an der Innenseite gepolstert und endet in einem kleinen piano-schwarzen Endstück. Das Unterteil des Bügels, das genau wie die drehbaren, dreieckigen Hörmuschel-Halterungen in einem modern wirkenden Aluminium-Look (laut Hersteller sogar eine Metalllegierung) gehalten ist, kann um 3cm gerastert ausgezogen werden und schließt mit einem dunkel-chromfarbenen Endstück ab. Die Ohrpolster sind angenehm weich und mit Kunstleder überzogen. Insgesamt gesehen sind die Hörmuscheln mit einer Tiefe von 5cm zwar nicht die Dünnsten, doch der Gesamtoptik kommt dieses etwas klobigere Design trotzdem positiv zugute. Die beiden Creative-Logos an beiden Seiten der dreieckigen Hörmuschel-Gehäuse und ein weiterer Produkt-Schriftzug auf der linken Halterungs-Seite runden das stylisch-stimmige Gesamtbild ab. Die 5 kleinen Schräubchen an der Innenseite, die die einzelnen Bauteile zusammenhalten, fallen kaum auf und ansonsten kann man der Verarbeitung nur beide Daumen nach oben geben, denn die ist wirklich top. Vorausgesetzt, man hat keine Probleme mit dem leicht angehauchten Plastik-Look, aber bei dem Preis kann man keine hochwertigen Materialien erwarten. Von daher alles in Ordnung wie es ist. Die 2,5mm Klinkenbuchse zum Einstecken des Audiokabels befindet sich übrigens an der Unterseite der linken Hörmuschel.

Handhabung

Das 120cm lange Audiokabel kommt in einer schwarzen, gummierten Flachband-Variante daher, die unnötiges Kabelgewirr vermeidet. Beide Anschluss-Enden sind 4-polig ausgestattet und vergoldet. Das Ende zur Kopfhörerseite hin läuft in einem geradlinigen 2,5mm Klinkenstecker aus und ist erst nach einem spürbaren CREATIVE Aurvana Live!2 - 23Klick vollständig am Kopfhörer angedockt. Das andere Ende, das ins Endgerät gesteckt wird, endet in einem herkömmlichen 3,5mm Winkelstecker, der vor allem bei der Nutzung mit Smartphones seine Vorzüge bietet. Das Mikrofon ist nicht wie üblich auf der Rückseite der Fernbedienung untergebracht, sondern separat nach akzeptablen 14cm im Kabel eingebunden. Etwas weiter oben wäre aber auch nicht verkehrt gewesen. Die weiter unten befindliche In-Line Fernbedienung verfügt über einen Button mit gutem Druckpunkt, über den die üblichen Befehle Play / Pause / nächster / vorheriger Track / Vor- und Zurückspulen / Anruf entgegennehmen / Auflegen angesteuert werden können. Dies funktioniert nicht nur mit Apple-Devices in vollem Umfang, sondern auch mit Android-Geräten, wobei die Befehle auf Apple-Geräten deutlich schneller umgesetzt werden. Zur Regelung der Lautstärke wurde ein Schieberegler verbaut. Prinzipiell keine schlechte Idee. In der Praxis aber dann doch etwas umständlich, da der Regler aufgrund der kurzen Schiebedistanz sehr empfindlich reagiert und auch gleichzeitig die Maximallautstärke beschränkt. Also besser gleich Lautstärke an der Fernbedienung auf Anschlag und dann übers Endgerät regeln. Herkömmliche Lauter / Leiser Tasten wären hier wohl die bessere Lösung gewesen. Zudem ist die Fernbedienung mit einer Einbindung nach 37,5cm komplett falsch positioniert, denn eigentlich sollte diese nahe dem Ohr, wenn möglich sogar noch oberhalb des Kragens eingebunden werden, damit auch Anwendern der nötige Komfort geboten werden kann, die das Kabel unter der Kleidung entlang führen. Eine Bedienung unterm T-Shirt ist mit diesem Kabel also nahezu unmöglich. Auch die 120cm Kabellänge sind etwas zu lang geraten, da es (bei 182cm Körpergröße) in der Mitte meines Schienenbeines endet und doch eigentlich nur bis zur Hosentasche reichen sollte.

Trägt man die Kopfhörer um den Hals, ist die Bewegungsfreiheit aufgrund der größeren Ohrpolster zwar etwas eingeschränkt aber immer noch vertretbar. Man kann sie zwar einklappen, doch leider zeigt nicht die schicke Gehäuseseite nach vorne, sondern die Seite mit den Ohrpolstern, was optisch nicht sonderlich ansprechend daher kommt. Eine Drehung in die andere Richtung wäre hier definitiv besser gewesen.

Tragekomfort

Die mit schwarzem Kunstleder überzogenen Ohrpolster sind super weich gepolstert und auch das etwas dünn wirkende Kopfpolster vermittelt dem Anwender einen sehr angenehmen Tragekomfort. Die Andruckkraft, mit der der Kopfhörer an den Kopf, bzw. den Bereich um das Ohr herum gepresst wird, ist ebenfalls optimal gewählt, sodass einem mehrstündigen Tragen nichts im Wege stehen dürfte. Die Hörmuscheln sind für einen einfacheren Transport / nicht nur um 90° (und zur anderen Seite um 10°) drehbar, sondern auch um 20° neigbar. In Verbindung mit dem ausziehbaren Bügel dürfte sich der Kopfhörer also nahezu jeder Kopfform optimal anpassen.

Wie bei Over-Ear Kopfhörern üblich fängt man auch bei diesem Modell aufgrund fehlender Luftzirkulation unter der Hörmuschel schneller zu schwitzen an, was (je nach eigenem Empfinden) an heißen Tagen etwas unangenehm werden könnte. Ein Problem, dass konstruktionsbedingt auch bei anderen Herstellern (selbst mit Echtleder-Ohrpolstern) nicht gescheit lösbar zu sein scheint. Daher auch kein wirkliches Manko des Kopfhörer, sondern lediglich eine Information. Immerhin sorgen sie im Winter für angenehm warme Ohren.

Klangqualität

Im Inneren der Hörmuschel sorgen 40mm große Neodym-Treiber mit Bio-Cellulose-Verbundmembran für eine schön neutrale und gut abgestimmte Audiowiedergabe. Ihrer Namenserweiterung „Live!2“ entsprechend sollen sich diese nämlich anhören, als wären man live dabei. Ein unverfälschter Klang wird bei diesem Produkt also groß geschrieben.

Zwar habe ich während meiner Testphase größtenteils über ein iPhone 5C getestet, auf dem der Klang vor allem im Tiefton-Bereich etwas zu wünschen übrig lässt (was nicht dem Kopfhörer, sondern den vordefinierten Equalizern von Apple zu verschulden ist, die keinerlei Spielraum für individuelle Anpassung bieten) doch auf Android-Devices konnte ich mit dem 10-Band Equalizer der Poweramp-App noch Einiges mehr an Sound rausholen und somit das eigentliche Klangpotenzial des Kopfhörers besser beurteilen. Dafür, dass der Aurvana Live!2 mit zu den Günstigsten unserer bisher getesteten Modelle zählt, braucht er sich in Sachen Sound wirklich nicht zu verstecken. Klanglich gesehen unterscheidet er sich im Vergleich zu anderen, deutlich teureren Kopfhörern teilweise nur in Nuancen. Die Höhen sind angenehm klar, der Bass ist vorhanden und wird angemessen präzise und nicht zu dumpf wiedergegeben und auch die Mitten kommen nicht zu kurz und sorgen für eine gute Differenzierung der einzelnen Instrumente. Selbst auf höheren Lautstärken gab es keinerlei Anlass zur Kritik, da alles pegelfest und unverzerrt wiedergegeben wurde. In dieser Preisklasse (und auch darüber hinaus) kann er also auch in Sachen Klang voll überzeugen. Das separat eingebundene Mikrofon lieferte bei ein paar getätigten Anrufen eine zufriedenstellende und klare Sprachqualität ab, an der es nichts auszusetzen gibt.

CREATIVE Aurvana Live!2 - 13

Getestet wurde der Kopfhörer sowohl mit einem iPhone 5C als auch mit einem HTC One M7 und mit den verschiedensten Musikrichtungen. Von Akustikmusik, Soul und Jazz, über RnB, Pop, Rap, Hip-Hop und Elektro bis hin zu Rock und Metal hab ich mich durch so ziemlich alles durchgehört und konnte unabhängig von der Musikrichtung keine sonderlichen Schwächen heraushören. Der Aurvana Live!2 ist also durchaus als guter Allrounder zu bezeichnen.

Die ohrumschließende Konstruktion reduziert nicht nur die Außengeräusche sondern sorgt auch dafür, dass sich auch die Außenwelt (bspw. der freundliche Sitznachbar im Zug) nicht von der eigenen Musik gestört fühlt. Sollte es etwas lauter werden, sind Hochtöne zwar von Außen wahrnehmbar aber das ist ganz normal.

Kaufen

Wir versuchen euch immer von den neusten Produkten zu berichten, dies ist natürlich mit einem enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Wenn ihr Interesse an dem Produkt habt und ihr über die folgenden Links einkauft, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz vom Shopbetreiber, für euch bleibt der Preis natürlich gleich! Vielen Dank für euren Support!

Creative Aurvana Live!2 bei Amazon kaufen: Schwarz | Rot

Fazit

Mit dem Aurvana Live!2 hat Creative einen wirklich soliden, ohrumschließenden Bügelkopfhörer auf den Markt gebracht, den ich wärmstens weiterempfehlen kann. Er ist nicht nur top verarbeitet (auch wenn das Äußere ein wenig nach Plastik aussieht) sondern sieht auch noch frisch und modern aus. Die Designer haben hier wirklich tolle Arbeit geleistet. Auch in Sachen Sound kann der Kopfhörer voll überzeugen und braucht sich vor weitaus teureren Produkten keineswegs zu verstecken. CREATIVE Aurvana Live!2 - 22Wer nicht ständig den typisch bass-überbetonten Beats Sound benötigt und ein neutrales, gut abgestimmtes Klangbild vorzieht, ist hier gut bedient. Apple-User müssen wie üblich mit einer etwas dezenteren Basswiedergabe rechnen; Auf Androiden mit frei konfigurierbarem 10-Band Equalizer bspw. macht der Aurora Live!2 aber wirklich ordentlich was her. Auch der Tragekomfort ist selbst nach Stunden immer noch schön bequem. Einzige wirkliche Schwäche weißt das Bedienkonzept am Audiokabel auf, denn das wurde scheinbar nicht ganz zu Ende gedacht. Nicht nur das ungünstig positionierte Bedienelement macht die Bedienung beim Tragen des Audiokabels unter der Kleidung unnötig unhandlich, auch die Idee und Umsetzung eines Lautstärke-Schiebereglers konnte mich in der Praxis nicht überzeugen. Ansonsten kann man aber beim Aurvana Live!2 aus dem Hause Creative gerade in Bezug auf den verhältnismäßig günstigen Kaufpreis von unter 130€ (128,39€ bei amazon.de / Stand: 20.06.2014) wirklich nichts verkehrt machen.

Positiv:

+ Mehr Klang ist bei dem Preis kaum rauszuholen

+ Stundenlanger, bequemer Tragekomfort

+ Gutes Preis-Leistungsverhältnis

+ Austauschbares Audiokabel

+ Top Verarbeitung

Negativ:

– Lautstärkeregelung mit Schieberegler etwas ungünstig

– leichter Plastik-Look (nicht jedermanns Sache)

– In-Line Fernbedienung ungünstig positioniert

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar