Techblogger in Iran zu langjährigen Haftstrafen verurteilt

Am 21. Juni 2014

Es gibt Länder in denen man lieber kein Blogger oder Journalist sein möchte. Dazu gehören unter anderem Nordkorea oder der Iran. Im Iran wurden nun acht Blogger der iranischen Seite Narenji festgenommen und zu teils langjährigen Haftstrafen verurteilt.

Die Blogger sollen Kontakte zu feindlichen Medien gepflegt haben und ihnen wurde Verschwörung vorgeworfen. Sie sollen vom britischen Geheimdienst Gelder erhalten und Informationen an BBC Persien weitergeleitet haben.

Die Seite ist inzwischen offline genommen worden und die acht Mitglieder wurden zu Haftstrafen zwischen 18 Monaten und 11 Jahren verurteilt. Es ist einfach erschreckend was in solchen Ländern passiert.

Quelle: Aljazeera
via: Mashable

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Techblogger in Iran zu langjährigen Haftstrafen verurteilt”

  1. Martin sagte am 21.06.2014 um 13:49

    Einfach nur krank was da abgeht!

Schreibe einen Kommentar