IFA 2014: Toshiba Wireless SSD vorgestellt

Am 3. September 2014

Seine Daten unterwegs immer dabei zu haben ist schon wichtig. Natürlich könnte man die Daten auch auf die Cloud packen, aber es sträuben sich (vielleicht zurecht) noch viele dagegen all ihre Daten auf den Servern eines Unternehmens auszulagern.

Toshiba hat heute die Canvio AeroMobile Wireless SSD vorgestellt. Die portable SSD kann entweder ganz herkömmlich mit USB 3.0 an einen Rechner verbunden werden, ermöglicht es euch aber auch mittels WLAN-Verbindung mit bis zu acht unterschiedlichen Geräten eine Verbindung einzugehen. Somit kann man dann vom Rechner, Notebook, Smartphone oder Tablet auf die Daten zugreifen. Die Kapazität beträgt 128GB was für unterwegs sicherlich reichen sollte. Wer dennoch mehr braucht, für den gibt es auch noch einen integrierten SD-Kartenslot mit dem man den Speicher auch noch erweitern kann. Die Akkulaufzeit wird von Toshiba mit bis zu acht Stunden angegeben, so soll Videostreaming auch kein Problem darstellen.

Canvio_AeroMobile_1

Die SSD ist kompatibel mit Windows 7, 8 und 8.1, Mac OS X 10.7 und 10.8, iOS 5.1 bis 7 und Android 2.3 bis 4.2. Ob das jetzt nur ein Tippfehler von Toshiba war oder ob Android 4.4 KitKat wirklich nicht unterstützt wird, werde ich auf der IFA klären.

Canvio_AeroMobile_2

Die Toshiba Canvio AeroMobile Wireless SSD wird ab Oktober für 149€ in den Handel kommen.

 

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar