XBOOK ONE, eine portable Xbox One

Am 17. September 2014

Wie wäre es auch unterwegs mit der Xbox One zocken zu können? Eddie Zarick zeigt es uns, denn mit seinem XBOOK ONE Mod hat er eine mobile Version der Xbox One hergestellt.

Eddie Zarick ist auch kein Unbekannter in der Modder-Szene. Er hatte bereits die beiden vorherigen Versionen der Xbox in ein Notebook gemoddet. Ausserdem hatte er vor einigen Jahren auch den Apfel eines MacBook mit einem LCD versehen.

Eddie verkauft sein XBOOK One nun auch, die Version mit Kinect kostet 1.495 US-Dollar, wenn ihr ihm eure eigene Xbox One zuschickt, dann verlangt er nur noch 1.095 US-Dollar für den Umbau. 50 US-Dollar kommen noch hinzu wenn es auch einen HDMI-Out haben soll.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “XBOOK ONE, eine portable Xbox One”

  1. Sebastian sagte am 18.09.2014 um 06:49

    Sowas von sinnlos!! Wenn ich schon ein neues Gehause für die XBox mache, dann baue ich den Bildschirm auch mit ein und mach ein Tablet draus!

    • Matthias sagte am 18.09.2014 um 08:33

      Der hat doch das Display eingebaut oder übersehe ich was? Was will ich denn mit einem Xbox Tablet? Gespielt wird immerhin immer noch mit dem Controller und da bringt einem ein Touchscreen auch nichts.

      • Sebastian sagte am 18.09.2014 um 12:32

        Ich hab ja nichts von Tochscreen geschrieben! Ein Laptop ist es ja auch nicht! Nur finde ich den klappbaren Bildschirm unsinnig! Ich hätte lieber eine art „Tablet“ gemacht. Nur Bildschirm und dahinter die Technik! Das Design ist einfach albacken!

Schreibe einen Kommentar