DHL liefert Pakete per Drohne aus

Am 25. September 2014

In letzter Zeit liest man sehr häufig von Drohnen. Obgleich der Begriff durch das Militär etwas negativ behaftet ist, sind die oft kleinen Flugobjekte doch sehr nützlich. Das weiß auch die DHL, weswegen ab sofort der Paketkopter zum Einsatz kommt.

Über den Namen kann man zwar streiten, Fakt ist jedoch, dass der auf kleine Pakete spezialisierte unbemannte Quadrocopter eben diese von der Insel Juist hin- und herfliegen soll. Vorerst zwar nur Medikamente der Seehund-Apotheke, aber immerhin. Bis Ende des Jahres möchte man damit testen, ob alles in echt so gut funktioniert, wie es in der Praxis scheint. Der Vorstand der Post, Jürgen Gerdes, ist jedoch zuversichtlich. „Unser DHL Paketkopter 2.0 ist schon jetzt eines der sichersten und zuverlässigsten Flugsysteme seiner Klasse, der die Anforderungen für einen solchen Anwendungsfall erfüllt“, verkündet er.

Begonnen wurde mit dem Projekt im Dezember letzten Jahres. Ziel war es den Paketkopter möglichst flugsicher mit einer hohen Reichweite zu konstruieren, damit er auch an sehr windigen Orten wie beispielsweise der Nordsee zum Einsatz kommen kann. Doch die Post ist nicht das erste oder einzige Unternehmen, welches mit Drohnen experimentiert. Auch Amazon, UPS und FedEx sind fleißig dabei die Postboten arbeitslos zu machen. Womöglich bekommen wir schon bald Pakete per Hubschrauber vor die Tür gelegt. Möglicherweise sogar nur ein paar Stunden, nachdem wir etwas bestellt haben.

Quelle: t3n

Autor :

Schreibe einen Kommentar