Live: Autonomer Audi RS7 peitscht über den Hockenheimring *Update*

Am 19. Oktober 2014 von
singleimage

Um 12:45 Uhr ist es soweit, auf dem Hockenheimring wird Audi heute den Audi RS7 über die Rennstrecke jagen. Es handelt sich hierbei aber nicht um einen normalen RS7, sondern um ein autonom fahrendes Fahrzeug – ohne Fahrer!

Heute findet auf dem Hockenheimring das Saisonfinale der DTM statt und Audi hat passend dazu etwas sehr cooles vorbereitet. Man wird einen Audi RS7, fahrerlos, über die Rennstrecke schicken. Dabei wird der Wagen nicht vorsichtig über die Strecke zuckeln, sondern in voller Renngeschwindigkeit und am Limit. In einigen Testläufen erreicht man eine Rundenzeit von ca. 2 Minuten, eine beeindruckende Zeit. Abgesehen von der ganzen Technik die für das pilotierte Fahren sorgt, handelt es sich eigentlich um einen normalen Audi RS7 mit 560PS, der bis zu 305 km/h schnell unterwegs sein kann. Auf der Rennstrecke wird er eine Geschwindigkeit von bis zu 240 km/h und eine Querbeschleunigung von bis zu 1,1 g erreichen.

Wer sich das Spektakel anschauen will, der kann das heute am 19.10.2014 um 12:45 Uhr Live über den Stream.

Update: Audi hat das Video von heute Mittaf soeben hochgeladen.

Über die Fortschritte von Audi im autonomen bzw. pilotierten Fahren hatte ich ja bereits mehrfach berichtet. Das Unternehmen stellte auf der CES 2013 und CES 2014 das pilotierte Parken und Fahren vor. Das Szenario war schon sehr futuristisch. Man kommt mit seinem Wagen in einem Hotel an, steigt aus und der Wagen fährt selbstständig ins Parkhaus und sucht sich dort einen Parkplatz. Es wird sicher noch ein paar Jahre dauern bis dies zur Realität wird, aber in Las Vegas konnte man schon sehen dass es funktioniert.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

4 Responses to “Live: Autonomer Audi RS7 peitscht über den Hockenheimring *Update*”

  1. Elke sagte am 19.10.2014 um 12:50

    WARTUNGSARBEITEN!?!

  2. Mario sagte am 19.10.2014 um 13:27

    War wohl nix bei Audi

  3. Lars sagte am 19.10.2014 um 14:18

    Und wie wir gesehen haben, haben wir nichts gesehen. Das ein Unternehmen wie Audi es nicht schafft einen Livestream zu hosten ist beeindruckend. Da hätte man ruhig ein paar Euro mehr in die Hand nehmen können für richtige Server oder über Youtube streamen können. So war das einfach nur ein Reinfall.

  4. Holger sagte am 19.10.2014 um 19:16

    Habe es vorhin verpasst, aber hat ja sowieso nicht funktioniert wie es aussieht.

    Das Video ist aber schon sehr beeindruckend!

Schreibe einen Kommentar