Apple bietet Online-Tool, um iMessage von Telefonnummer zu lösen

Am 10. November 2014 von
singleimage

Falls ihr ein iPhone besitzt, dann habt ihr sicherlich schon via iMessage kommuniziert. Die Alternative zu WhatsApp und Co. ist zwar nicht so beliebt wie eben diese, wird unter iPhone-Nutzern aber regelmäßig verwendet. Bisher hatte die ganze Geschichte aber einen Haken und der kam zum Vorschein, wenn ihr von iOS zu einer anderen Plattform gewechselt habt.

Aber wo liegt das Problem? Wenn ihr iMessage aktiviert habt, dann wird eure Telefonnummer auf den Apple-Servern mit iMessage gekoppelt. So erkennen andere iPhones, dass sie keine SMS, sondern eine iMessage schicken sollen. Falls ihr nun aber von iOS zu Android, WP oder auch BB OS wechselt, dabei aber vergessen habt iMessage zu deaktivieren, dann könntet ihr ein Problem bekommen. Denn falls euer Gegenüber die Funktion „Als SMS senden“ nicht aktiviert hat, so schickt er eine iMessage, da das System denkt ihr hättet noch ein iPhone, jedoch kommt diese nie an, da ihr kein iPhone mehr habt. Somit verschwindet die Nachricht im Nirvana.

Nun könnt ihr mit einem Online-Tool eure Telefonnummer nachträglich von iMessage lösen und wieder Nachrichten empfangen, die fehlerhaft als iMessage gesendet worden sind.

Quelle: TechHive

Tags: | | |
Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar