Analyst prognostiziert 71,5 Millionen verkaufte iPhones in Q4

Am 24. November 2014 von
singleimage

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben beide zusammen ja schon für einen wahnsinnigen Verkaufsrekord gesorgt, als beide Modelle am ersten Wochenende ganze 10 Millionen mal über die reale und virtuelle Ladentheke gingen. Doch der Erfolg beschränkt sich definitiv nicht nur auf das erste Wochenende, denn ein Analyst prophezeit weitere Rekorde.

Die Rede ist von Ming-Chi Kuo, Analyst bei KGI und sehr zuverlässig wenn es um solche Prognosen geht. Dieser hat eine Hochrechnung auf die Beine gestellt, die besagt, dass Apple in diesem Quartal insgesamt 71,5 Millionen iPhone absetzen wird. Hierbei ist jedoch nicht nur die Rede von den neuen Modellen, auch das iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5S und iPhone 5C zählen mit in die Statistik rein.

Betrachten wir die neueren Modelle genauer, dann sehen wir, dass das iPhone 6 laut Prognose wesentlich beliebter ist. So soll das Unternehmen 41,6 Millionen iPhone 6 ( 4,7 Zoll ) verkauft haben werden und 15,1 Millionen iPhone 6 Plus mit dem 5,5 Zoll großen Display. Von diesen Zahlen träumen andere Hersteller in ihren Jahresberichten.

Quelle: TechNews

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar