Vorwürfe gegen OnePlus: Refurbish-Geräte als Neuware verkauft?

Am 2. Dezember 2014 von
singleimage

OnePlus One hat dieses Jahr viel Aufsehen auf sich gezogen, jedoch nicht immer im positiven Sinne. Das hochgelobte und scharf kritisierte Unternehmen konnte jedoch einen Erfolg auf ganzer Linie verzeichnen und ich denke OnePlus wird es schaffen mal ganz oben mitzuspielen. Jedoch erheben einige Nutzer aktuell schwere Vorwürfe gegen das Unternehmen.

Im hauseigenen Forum nämlich behaupten einige Kunden, dass sie ein Refurbish-Gerät bekommen haben, obwohl sie ein neues Gerät bestellt hatten. Refurbish bedeutet, dass ein Gerät defekt beim Kunden ankam, zurückgeschickt wurde, repariert wurde und dann unter dem Hinweis der Reparatur günstiger verkauft wird. Das ist ein herkömmliches Vorgehen unter Herstellern, jedoch wird beim Verkauf immer klar darauf hingewiesen, dass es sich um gebrauchte Produkte handelt.

Nun hat ein Nutzer jedoch ein One gekauft und festgestellt, dass sich ein Wallpaper und ein Foto auf dem Speicher befinden, die nicht von ihm stammen. Das würde bedeuten, dass er ein Refurbish-Gerät erhalten hat und gleichzeitig, dass OnePlus den Speicher nicht ordnungsgemäß gelöscht hat. Beides eher unschöne Dinge.

Quelle

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

One Response to “Vorwürfe gegen OnePlus: Refurbish-Geräte als Neuware verkauft?”

  1. Umut sagte am 02.12.2014 um 22:18

    ich hab ein Iphone 5S beim netzbetreiber gekauft das gerät ist beim 1. mal Laden unter dem Display aufgebläht das man reinsehn konnte hab es einschicken müssen als ich beim apple service nachfragte wann ich mein neues iphone bekomme sagte die Dame ganz selbstsicher das es keine Neuen Geräte seien die ausgetauscht zurück an den Kunden gehen.
    probiert es aus ruft an ?!

Schreibe einen Kommentar