Google und Fidelity investieren 1 Milliarde Dollar in Space X

Am 21. Januar 2015 von
singleimage

Elon Musk, der Gründer von Tesla Motors, ist nicht nur vernarrt in Autos, sondern auch in das Weltall und die Raumfahrttechnik. Deswegen gründete er zudem vor ein paar Jahren die Firma Space X, welche nun laut Musk etwa 10 Milliarde Dollar schwer ist.

10 Prozent davon haben nun Google und Fidelity gekauft, denn sie investierten eine Milliarde Dollar in die relativ junge Firma. Grund dafür ist der Ausbau des Internets. Google plant wie auch Facebook seit einiger Zeit das Internet in Gebiete zu schaffen, die bisher eine relativ schlechte oder gar keine Anbindung hatten. Dazu hat man einmal Ballons entwickelt, die Internet in weniger besiedelte Länder bringen sollen und neuerdings plant man wohl auch Satelliten, welche nicht nur Satelliten-Internet anbieten sollen, sondern auch die Übertragung im Allgemeinen verbessern sollen.

Musk behauptet, dass es wesentlich effizienter und besonders schneller ist, wenn man Daten über lange Strecken per Satellit versendet als – wie bisher – über Unmengen von Routern. Es wäre also denkbar, dass wir zukünftig, selbst wenn wir einen DSL oder Kabel-Anschluss haben, unsere Datenpakete ins All schicken, um schneller von A nach B zu kommen.

Diese beiden Pläne haben nun Google und Fidelity unterstützt. Mit den jetzigen finanziellen Mitteln soll es möglich sein erste Satelliten in das All zu schießen. Da das Projekt aber insgesamt rund 10 Milliarden Dollar kosten wird, solle man nicht mit einer Einführung in den nächsten fünf Jahren rechnen. So ein Vorhaben braucht Zeit, doch mit dieser Unterstützung sieht der CEO von Space X das Projekt als realisierbar an.

via TheVerge

Autor :

Schreibe einen Kommentar