Activation Lock von Apple verringert Diebstahlrate von iPhones

Am 11. Februar 2015 von
singleimage

Im August 2014 wurde in Kalifornien ein Gesetz erlassen, welches Herstellern von Smartphones dazu zwingt einen Kill Switch in ihrem Gerät zu installieren. Dieser sorgt dafür, dass das Handy von außen komplett gesperrt werden kann. Damit will man der steigenden Diebstahlrate Einhalt gebieten.

Apple hat so ein Feature schon seit iOS 7 implementiert und nennt es Activation Lock. Damit ist es möglich sein iPhone bei Verlust permanent zu sperren, sodass es nur von Apple wieder entsperrt werden kann. Dass dieses Vorgehen effektiv ist, beweisen die jüngsten Diebstahlzahlen.

So gingen die Diebstähle von iPhones in San Francisco im Zeitraum September 2013 bis September 2014 um ganze 40% zurück. Auch an der Ostküste der USA, in New York, wurden 25% weniger iPhones entwedet. Doch nicht nur in den USA funktioniert der Kill Switch, auch in London halbierte sich die Anzahl der Diebstähle, die in Zusammenhang mit iPhones geschehen sind.

Android hat in seinem neusten Softwareupdate einen Kill Switch installiert und Windows Phone will noch dieses Jahr nachziehen.

Quelle: iMore

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar