Erfolg bei Android Wear bleibt aus

Am 12. Februar 2015 von
singleimage

Android Wear sollte den Markt für Smartwatches ordentlich ins Rollen bringen, doch schaut man sich die aktuellen Zahlen an, wird schnell klar, dass der groß erwartete Boom ausbleibt.

Insgesamt gingen letztes Jahr 4,6 Millionen Smartwatches über die Ladentheke, davon waren lediglich 720.000 Modelle mit Android Wear. Die meisten Uhren konte hier Pebble absetzen. Der Pionier in Sachen Smartwatches verkaufte letztes Jahr eine Millionen Geräte und setzt sich damit deutlich gegen die Konkurrenz durch. Die restlichen Modelle teilen sich auf Geräte von Samsung, Sony, Garmin und Co. auf.

ALs Hauptgrund wird die schlechte Liefersituation von einigen Herstellern gesehen und, dass Smartwatches eben noch nicht wirklich beim Endverbraucher angekommen sind. Bedenkt man aber, dass bald der Launch der Apple Watch bevorsteht, könnte das eine mittelschwere Katastrophe für Google werden, denne Analysten erwarten im ersten Jahr Verkaufszahlen im zweistelligen Millionenbereich für die Uhr aus Cupertino.

Quelle: Engadget

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar