Daimler und Qualcomm gegen strategische Partnerschaft im Connected Car Bereich ein

Am 29. Mai 2015 von
singleimage

Der US Chiphersteller Qualcomm hat bekanntgegeben dass man zusammen mit der Daimler AG eine strategische Partnerschaft im Bereich Connected Car eingehen wird.

Qualcomm, den meisten als Chiphersteller für Smartphones und Tablets bekannt, entwickelt auch Mobilfunkplattformen im 3G/4G Bereich die für das Thema Connected Car, an dem die Daimler AG ja schon seit längerem arbeitet, interessant sein können. Da auch das Thema Car-to-Car Communication immer wichtiger wird, vor allem im Hinblick auf die in ein paar Jahren geplanten autonomen Fahrzeuge, ist eine schnelle, problemlose Kommunikation nicht wegzudenken. Da Qualcomm in diesem Bereich einer der Vorreiter ist, könnte die Partnerschaft zwischen den beiden großen Unternehmen sehr interessant sein. Die Snapdragon Chips von Qualcomm könnten beispielsweise für das Infotainment-System eingesetzt werden, da diese leistungsstark sind und auch mit grafischen Spielereien keinerlei Probleme haben. Die Chips von Qualcomm gehören zu den schnellsten mobilen Prozessoren. Aber auch die Qualcomm Halo Technologie die für das kabellose Aufladen von elektrischen Fahrzeugen eingesetzt werden kann, wie es beispielsweise auch bei der Formel E gemacht wird, könnten für die Daimler AG interessant sein, denn bei Mercedes-Benz gibt es einige elektrische Fahrzeuge und Hybriden und es werden von Jahr zu Jahr mehr! Mit Qualcomm WiPower könnte man Lösungen in das Auto integrieren um sein Smartphone beispielsweise im Handschuhfach kabellose aufzuladen. Wie man sieht bietet Qualcomm als Technologiepartner so einige Lösungen an, die Automobilherstellern gefallen könnten.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar