Apple SIM bald auch in Deutschland

Am 3. Juli 2015

Mit Apple SIM wollte der kalifornische Konzern den Versuch unterbreiten das mühsame Wechseln der SIM-Karten der Vergangenheit anzuheften. Und um ehrlich zu sein, ist es auch langsam mal Zeit.Die SIM-Karten werden immer kleiner und gehen sehr leicht verloren, besonders wenn man viel zwischen Ländern hin- und herreist. Wirklich notwendig sind sie auch nicht zwingend. Was spricht gegen einen Zugang mit Nutzerkennung und Zugangspasswort?

Zur Theorie: Aktuelle iPads werden in den USA auf Wunsch mit Apple SIM verkauft. Dadurch ist es möglich den Anbieter zu wechseln, ohne die Karte tauschen zu müssen. Das ist besonders dann praktisch, wenn man im Ausland kurzzeitig einen neuen Vertrag beziehen will, da Roaming meist sehr teuer ist. Dieses System möchte Apple nun auch in Deutschland und der Schweiz anbieten.

Der Nachteil ist, dass die Netzbetreiber entsprechend mitspielen müssen. Aktuell sind jedoch nur AT&T, Sprint, T-Mobile, EE sowie GigSky dabei. Letztere konzentrieren sich primär auf den Verkauf internationaler Pakete, während die anderen nur regional verfügbar sind.

Wie sich Apple SIM also entwickelt, hängt vorwiegend von den Providern ab. Wer aber viel reist, findet das bald in Deutschland erhältliche Paket eventuell ganz nützlich.

via heise

Autor :

Schreibe einen Kommentar