Nokia und die Smartphones: Erneuter Einstieg geplant

Am 14. Juli 2015 von
singleimage

So ganz spruchreif ist die Entscheidung Nokias wohl noch nicht, doch wenn das Geschäft mit den Mobiltelefonen und Smartphones tatsächlich wieder aufgenommen werden sollte, dann nicht vor Ende 2016. Bis dahin kann der Konzern in Ruhe einen Partner suchen, denn „selber bauen“ will Nokia die Handys nicht mehr.

Nach der sehr erfolgreichen Veröffentlichung von Googles Android OS lastete seinerzeit viel Druck auf Nokia, dem sie sich nicht zuletzt mit dem Verkauf der Handysparte an Microsoft entledigt haben.  Dennoch gibt es wohl noch eine gerüttet Menge Fans der alten „Handsets“, unter anderem, weil viele Nokia-Modelle mit einer Hardwaretastatur ausgestattet waren. Aktuell bekommt man solche beliebten Raritäten praktisch nur auf dem Gebrauchtmarkt, aber eigentlich sind diese eh veraltet.

Der Schritt von Microsoft, so hart er auch war, dürfte Nokia sozusagen nochmal den A** gerettet haben, die sich im Nachgang dieses Verkaufs mit Alcatel zu einer „Netzwerkfirma“ verbunden haben. Dennoch steht es Nokia ja offen, nach einer vereinbarten Wartezeit wieder eigene Smartphones herauszubringen, worauf die Finnen schon mit dem Tablet Nokia N1 dezent hinwiesen.

Eins der letzten Smartphones von Nokia: Nokia Lumia 920

Eins der letzten Smartphones von Nokia: Nokia Lumia 920

Noch ist die Presseabteilung von Nokia diesbezüglich zwar sehr vorsichtig, aber das Interesse der ehemaligen Anwender ist noch recht groß, so dass man sich wohl zu einem zusätzlichen Hinweis gezwungen sah.

Nokia reaffirms it currently has no plans to manufacture or sell consumer handsets

Dennoch wurden ja bereits zwei neue Handsets vorgestellt, die auf dem MWC 2015 zu sehen waren. Gefertigt wurden diese übrigens von der Mutter Alcatel; und daran soll sich wohl auch in Zukunft nichts ändern. Eine eigenständige Kollektion komme sozusagen „nicht in Frage“, heißt es weiter von Nokia. Nokia Smartphones, selbst wenn es sowas jemals wieder geben sollte, werden niemals mehr von Nokia gebaut sein…das steht scheinbar so fest,wie das Amen in der Kirche.

Schreibe einen Kommentar