Samsung Galaxy J5: Moto G Killer in den Startlöchern

Am 31. Juli 2015 von
singleimage

Jetzt, nachdem Motorola sein neues Moto G vorgestellt und eingeführt hat, zieht Samsung nach und bringt das Galaxy J5 entgegen vorheriger Ankündigungen nun doch auch nach Deutschland. Dieses ist in bestimmten Punkten um einiges besser, als der genannte Konkurrent, kann aber auch visuell überzeugen.samsung-galaxy-j5-black-280561-1

Ursprünglich nur für den chinesischen Markt gedacht, listen einige europäische Onlinehändler das Samsung Galaxy J5 nun doch. Dass das mit dem Release des Moto G zusammen hängt, ist natürlich nur Spekulation, aber naheliegend. Die Preisklasse ist mit 220 Euro die gleiche (Moto G 230 Euro), der Plattformchip mit Snapdragon 410 ebenfalls und auch die Frontkameras sind bei  beiden Modellen mit 13 MP angegeben.samsung-galaxy-j5-black-280561-3

 

 

Außer einer geringeren Taktrate weist das Galaxy J5 aber keine weiteren Minuspunkte gegenüber dem Moto G auf, denn es gibt einen größeren Akku, etwas mehr RAM, eine leicht bessere Linse (f/1,9), einen LED Blitz und auch NFC. Das Display ist fünf Zoll groß und löst mit 1280  x 720 Punkten auf, was mindestens ausreichend ist. Von der Ausstattung her erinnert Samsungs Galaxy J5 also an das ehemalige Topmodell „Google Nexus 4“, nur mit den neueren Zutaten (WLAN N, BT 4, NFC, LTE).

galaxyJ5specsIm Orange-Shop ist das J5 zwar für 234 Euro gelistet, doch golem ist sich  sicher, dass das Modell bei uns nur 220 kosten wird.  Einige optionale Konfigurationen haben die Kollegen auch noch gelistet, falls sich jemand tiefer dafür interessiert. „Echte“ Kaufangebote können aber auch nur noch eine Frage von Tagen sein.

Schreibe einen Kommentar