Mit De Agostini zum eigenen Roboter

Am 10. August 2015 von
singleimage

Vielleicht kennen einige von euch De Agostini, der Verlag ist vor allem durch seine Hefte mit Sammelcharakter bekannt geworden, denn diese beinhalten verschiedenste Bausätze oder Sammelkarten. Nun hat der Verlag auch einen Roboter im Angebot der in 18 Ausgaben fertiggestellt werden kann.

Ich habe dazu auch noch ein Video von Ende 2012 gefunden in dem der kleine Robi aus Japan zeigt was kannt. Im Video sieht man schon dass er schon so einiges kann, sogar auf einem Bein balancieren. Man kann sich mit ihm unterhalten, da er einige Sprachbefehle und Wörter kennt. Auch kann er als Timer aingesetzt werden um beispielsweise in der Küche als Helfer eingesetzt zu werden.

Robi wurde 2012 also schon in Japan von De Agostini vertrieben und kommt nun auch zu uns nach Deutschland. Wie man sich aber denken kann ist ein Robotor nicht gerade günstig. Die erste Ausgabe hat noch einen Kennenlernpreis von 14,99 Euro, jede weitere der 18 Ausgaben kostet dann je 72 Euro. Damit ist der kleine Roboter mit insgesamt 1.238,99 Euro nicht gerade billig. Aber solche Roboter haben nun eben ihren Preis.

Robi Features

Wenn man mal vergleicht was andere Roboter kosten, dann ist Robi aber immer noch eine der günstigsten Möglichkeiten an einen eigenen Roboter zu kommen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar