OnHub: Ein neuer, besserer WLAN-Router von Google

Am 19. August 2015 von
singleimage

Google nimmt mal wieder ein alltägliches Problem aufs Korn: Das von uns allen permanent verwendete WLAN soll besser werden. Keine Ausfälle mehr, keine großen Latenzen und kein Datenstau bei zu vielen Geräten.

Die Lösung nennt man OnHub. Wie bei Google üblich ist dieser Router vorerst nur in den USA erhältlich. Da er aber kompatibel zu jeder Art von DSL, Kabel, und co. ist und auch problemlos als Access Point arbeiten kann, dürfte er auch bald in Deutschland erscheinen – sofern er sich durchsetzt.

Verpackt in den optisch sehr ansprechenden Zylinder sind 13 Antennen, welche ringförmig angeordnet sind, um eine perfekte Raumabdeckung zu bieten. Unterstützt wird selbstverständlich 2,4 GHz sowie 5 GHz. Auch der Rest der Technik ist auf dem aktuellsten Stand: 128 Geräte können gleichzeitig verbunden sein, 802.11a/b/g/n/ac wird unterstützt und sogar Bluetooth ist vorhanden, um zukünftige Smart-Devices noch besser verbinden zu können.

Das Haupt-Feature von OnHub, welcher in Zusammenarbeit mit TP-Link entwickelt wurde, dürfte aber die Software sein. Vermutlich auf Android-Basis kommuniziert der Router nicht per LEDs, wie es in dem Video erklärt wird, sondern per App, welche eine selbst für Laien verständliche Sprache spricht. Des Weitern existiert ein LED-Ring, welcher ebenfalls konfigurierbar ist und den WLAN-Status direkt am Router anzeigt.

Für Sicherheit sorgt man auch: Automatische OTA-Updates werden ohne Unterbrechung der WLAN-Verbindung eingespielt, sobald sie verfügbar sind. 4 GB Storage sind dafür vorgesehen.

Tags: | | | |
Autor :

Schreibe einen Kommentar