Google bietet Backup per Post an

Am 25. August 2015 von
singleimage

Ein Backup per Post? Ja richtig gelesen! Was sich eher nach den 90ern anhört, ist ein ernstgemeintes Angebot von Google. Man möchte Unternehmen die Möglichkeit bieten ein Backup zu erstellen trotz langsamer Internetleitung.

Viele Unternehmen können sich eine teure Standleitung nicht leisten und greifen deshalb einfach auf eine normale DSL-Verbindung zurück. Diese bietet leider bei der Uploadgeschwindigkeit nur sehr langsame Geschwindigkeiten an. Wer schon einmal versucht hat 1 Gigabyte mit einer DSL 16.000 Leitung (1 MBit/s Upload) hochzuladen, der weiß wovon ich spreche. Wenn man dann bedenkt dass ein Backup durchaus mehrere Terabyte groß sein kann, dann reden wir hier von einigen Monaten bis der Upload abgeschlossen ist. Da klingt dann das Angebot doch nicht mehr so verkehrt.

Dass ein Unternehmen seine Daten lokal auch noch einmal sichert ist ja klar, dennoch ist eine weitere Sicherung in der Cloud sicherlich nicht verkehrt. Google bietet den Unternehmen an die Festplatten, Magnetbänder oder USB-Sticks an Drittanbieter zu senden die dann den Upload auf die Google Cloud übernehmen. Derzeit gibt es den Dienst nur für Nordamerika, wie man der Webseite aber entnehmen kann ist geplant den Offline Media Import / Export auch für EMEA und APAC auszuweiten.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar