LG Rolly: Mobile Tastatur mit der besonderen Klapptechnik

Am 27. August 2015 von
singleimage

Es gibt ja schon diverse mobile Tastaturen für Tablets und Smartphones, doch häufig lassen diese sich nicht so gut verstauen oder bestehen aus flexiblem Material, auf dem sich nicht so gut schreiben lässt. Den goldenen Mittelweg sucht man demnächst mit dem LG Rolly, das sich – ganz entgegen des Namen – zusammen klappen statt rollen lässt.

Bild_LG-Rolly-Keyboard_4

 

 

Eigentlich müsste Rolly also Klappy heißen, aber vielleicht ist das im koreanischen ja das selbe. Denn von dort, von der dort ansässigen LG, sollen ab dem dritten Quartal die Rolly Keyboards ausgeliefert werden. Zuerst in die USA, dann nach Europa und da sind wir ja dann auch voraussichtlich dabei.Bild_LG-Rolly-Keyboard_1

Leider hat LG noch nicht verraten, was sie denn für die Tastatur zu nehmen gedenken, aber das wird man dann vermutlich auf der IFA erfahren. Ein realistischer Preis l#ge wohl zwischen 59 und 89 Euro, aber das frische Klapppatent möchte LG sicher auch bezahlt bekommen.

Wie auch immer, der entscheidende Unterschied zu allen anderen Ansteck-Tastaturen dürfte der Klappmechanismus selbst sein, mit dem sich das Gadget in eine Art Stab verwandeln lässt. Der Bluetooth Adapter (3.0) schaltet sich zudem selbst ein, wenn man die Tastatur entfaltet, was eine Connection mit zwei Geräten gleichzeitig erlaubt (Umschaltung per Tastenkombi).Bild_LG-Rolly-Keyboard_5

Des Weiteren ist das Rolly Keyboard mit einer kleinen Batterie bestückt, so dass keine zusätzliche Last auf den Tabletakku gelegt wird. Ein Smartphone könne man aber wohl nur im Querformat darauf nutzen, meint golem, aber immerhin. Die nötige, vorgefertige Tablet-Mulde ist jedenfalls schon dran an dem Gerät.

Schreibe einen Kommentar