watchOS 2: Erstes Update für die Apple Watch

Am 22. September 2015 von
singleimage

Etwas verspätet rollt Apple nun das neue watchOS für die hauseigene Smartwatch aus, welches jetzt in der Version 2 vorliegt.

Wie es bei jeder neuen Art von Software so üblich ist, hat die erste Version meist einige Kinderkrankheiten, die erst in kommenden Versionen verbessert werden. Schlicht, weil man nicht genau weiß, wie die Kunden reagieren werden. So bietet watchOS 2 nun auch endlich einige Funktionen, die schon lange nötig waren.

Der größte Punkt dürfte die Unterstützung nativer Apps auf der Uhr sein. Dadurch werden sie nun nicht mehr auf dem iPhone ausgeführt, sondern auf der Apple Watch selbst. Das hat zur Folge, dass Sensorwerte der Uhr besser ausgelesen werden können und die Apps wesentlich schneller starten. Auch Komplikationen sind ein neues Feature in watchOS 2. Was erstmal schlecht klingt, sind in Wirklichkeit relativ nützliche Widgets, die Entwicklern die Möglichkeit bieten Informationen wie zum Beispiel anstehende Termine auf dem Zifferblatt anzuzeigen.

Auch das Antworten auf E-Mail direkt von der Uhr heraus durch vordefinierte Antworten oder Sprachnachrichten ist jetzt möglich. Ebenfalls bietet Apple weitere Zifferblätter an, und eine Weck-Funktion beim Aufladen gibt es auch.

Die Sicherheit verbesserte man zusätzlich, indem man eine Aktivierungssperre auf die Uhr setzen kann, wenn diese zum Beispiel verloren geht. Erst durch einen Passcode kann die Uhr dann zurückgesetzt und wieder verwendet werden.

via heise

Autor :

Schreibe einen Kommentar