iOS 9: WLAN Assist könnte mobile Daten ungewollt verbrauchen

Am 28. September 2015 von
singleimage

Gerade in Deutschland sind mobile Daten etwas Heiliges. Während in anderen Ländern bereits für wenig Geld Daten-Flatrates im zweistelligen Gigabyte-Bereich angeboten werden, sind 500 MB oder 1 GB Volumen pro Monat hierzulande keine Seltenheit, sondern die Norm.

In iOS 9 gibt es nun ein sehr nützliches Feature für alle, die genug Datenvolumen übrig haben: WLAN- Assist. Diese nette Option sorgt dafür, dass ihr immer eine gute Internetverbindung habt, auch, wenn das WLAN mal wieder nicht so ganz will oder etwas langsam ist. Dann wird nämlich automatisch die WLAN-Verbindung deaktiviert und auf die mobilen Daten gewechselt, um weiterhin eine stabile Internet-Verbindung gewährleisten zu können.

Wer dieses Feature mag, braucht nichts weiter zu tun, denn standardmäßig ist es aktiviert. Wer allerdings viel Wert auf das teuer erkaufte Datenvolumen legt und diese Entscheidung nicht dem iPhone, sondern sich selbst zuschreiben möchte, muss das Ganze erst einmal deaktivieren.

2015-09-28 02.36.38

Dazu einfach die Einstellungen öffnen, auf den Reiter „Mobiles Netz“ drücken und einmal bis ganz nach unten scrollen. Hat man die ganzen App-spezifischen Einstellungen überwunden, erscheint unten eine Checkbox mit dem Namen „WLAN Assist“. Diese deaktivieren, und iOS wird in Zukunft nicht mehr von selbst auf die mobilen Daten umschalten.

via engadget

Autor :

Schreibe einen Kommentar