Microsoft Lumia 950 in unserem Hands-on Video

Am 20. November 2015 von
singleimage

Microsoft wird 30 Jahre alt und das wurde auch gestern gefeiert. In diesem Rahmen unter anderem auch die beiden neuen Smartphones von Microsoft Mobile mit Windows 10 vorgestellt. Hier schauen wir uns einmal das Microsoft Lumia 950 an.

Das Lumia 950 ist der neueste Streich von Microsoft Devices und bringt nun auch Windows 10 auf das Smartphone. Die Verarbeitung ist natürlich wie von den bisherigen Smartphones von Microsoft Devices und damals noch Nokia gewohnt top, auch wenn hier Kunststoff zum Einsatz kommt. Mir persönich gefällt das matte Finish, was einfach weniger Fingerabdrücke anzieht und sich besser anfühlt. Das Smartphone hat ein AMOLED mit einer Bildschirmdiagonale von 5,2 Zoll und eine Auflösung von WQHD, was 2560 x 1440 Pixel entspricht. Dies ergibt eine Pixeldichte von 564 ppi, was natürlich traumhaft für ein Smartphone ist. Für die nötige Leistung sorgt der Qualcomm Snapdragon 808 SoC, der mit einem Hexacore Prozessor ausgestattet ist, also über 6 Prozessorkerne verfügt, die mit 1,8 GHz getaktet sind. Dazu gibt es für das System noch 3 Gigabyte Arbeitsspeicher und für den Benutzer 32 Gigabyte Speicher. Wem dies nicht ausreicht, der kann diesen auch noch mittels einer microSD-Karte erweitern.

Auf der Rückseite befindet sich eine 20 Megapixel PureView Kamera mit ZEISS-Objektiv und einer Blende von f/1.9, die auch noch über gleich 3 LEDs verfügt, solltet ihr einmal Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen aufnehmen wollen. Auf der Vorderseite habt ihr dann für Selfies auch noch eine 5 Megapixel Kamera mit eine Blende von f/2.4. Wer gerne und oft Bilder mit seinem Smartphone macht, der wird natürlich die manuellen Einstellungsmöglichkeiten lieben, denn hier kann man wie bei einer professionellen Kamera die Verschlusszeit oder den ISO-Wert ändern.

Windows 10 auf dem Smartphone macht schon eine gute Figur. Wie man es bereits von den Vorgängern gewohnt war, arbeitet alles wunderbar flüssig und sieht dank der etwas überarbeiteten Oberfläche auch richtig gut aus. Was mir hier direkt aufgefallen und vor allem gefallen hat, waren die teils transparenten Kacheln, die der Oberfläche eine gewisse Leichtigkeit verpassen. Windows 10 auf dem Smartphone glänzt natürlich durch seine Features die systemweit genutzt werden können, wie z.B. der persönliche Assistent Cortana, der ganz schön viele Möglichkeiten bietet. Hier können Informationen abgefragt werden, aber auch Emails oder Nachrichten diktiert und verschickt werden. Dank Continuum kann man hier auf auf dem großen Bildschirm mit Maus und Tastatur weiterarbeiten. Dafür muss man nur sein Smartphone mittels Type C USB-Kabel an die optional erhältliche Dockingstation anschließen. Danach stehen einem die Universal-Apps auch auf dem großen Bildschirm zur Verfügung um hier so richtig produktiv zu sein. Ausprobiert habe ich es mit Office und einmal an die Dockingstation angeschlossen kam es mir so vor als hätte ich hier wirklich einen PC oder ein Notebook vor mir.

Ab Anfang Dezember ist das Microsoft Lumia 950 dann auch bei uns in Deutschland im Handel verfügbar. Es kann aber natürlich bereits vorbestellt werden.

Microsoft Lumia 950 bei Amazon.de

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar