Werbung: Audi A4 mit Matrix LED und Virtual Cockpit

Am 20. November 2015 von
singleimage

Der Leitspruch von Audi war ja schon immer Vorsprung durch Technik. Auch beim neuen Audi A4 machen die Ingolstädter hier keine Ausnahme, denn die neue Mittelklasse Limousine ist wieder vollgepackt mit allerlei neuer und nützlicher Technik.

Auf den ersten Blick hat sich hier im Vergleich zum Vorgänger optisch wenig getan. Audi setzt auf Altbewährtes, ganz nach dem Motto “Never change a running system”. Da das Vorgängermodell bereits sehr beliebt war, hat man beim neuen Modell grundlegende Formen beibehalten, aber sich auf die Details konzentriert und diese optimiert. So wurde der Audi-Singleframe Kühlergrill deutlich kantiger gestaltet, wie bereits davor beim neuen Audi TT oder dem neuen Audi Q7. Mir gefällt das Design sehr gut, es hat etwas elegantes, aber auch sehr sportlich aggressives und passt einfach sehr gut zum Gesamtbild.

Generell sind die Linien beim neuen Audi A4 härter geworden und lassen den Wagen, der zwar immer noch über seine Audi-typischen Rundungen verfügt etwas zeitgemäßer wirken. Die Tornadolinie an der Seite zieht sich über die gesamte Fahrzeugseite und schließt hier bündig mit der Motorhaube ab, die nun an den Seiten aufliegt. Die neuen Matrix LED Scheinwerfer vereinen ein tolles Design mit neuester LED-Technik. In der Nacht zeigen die Scheinwerfer was sie draufhaben, so kann man das Fernlicht eingeschaltet lassen ohne den vorausfahrenden Verkehr zu blenden, da hier einfach die LEDs in diesem Bereich ausgeblendet werden und so das Licht links und rechts vorbeischeint. Eine tolle Technik, die nicht nur mehr Sicherheit für den Audi A4 Fahrer bringt, sondern natürlich auch für den vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer, denn dieser profitiert natürlich auch vom hellen Licht der Matrix LED Scheinwerfer, die links und rechts nach vorne strahlen und die Straße erhellen. Als Fahrer hat man hier immer die beste Ausleuchtung der Straße, was den Fahrkomfort deutlich erhöht!

Eines der Highlights ist sicherlich auch das Audi virtual cockpit. Dieses hat Audi zuerst im Audi TT verbaut, danach folgten Audi Q7 und Audi R8. Nun ist es auch im Audi A4 verfügbar und was soll ich sagen, ich liebe es einfach. In meinem Audi A4 Testbericht habe ich ja auch einen Wagen für mich konfiguriert und dort durfte das virtual cockpit nicht fehlen. Das 12,3 Zoll Display stellt mit 60 Bildern die Sekunde euren Tacho dar. Dadurch bewegen sich die Zeiger genau so schnell und flüssig wie bei einem herkömmlichen Tacho. Nur bietet euch das virtual cockpit deutlich mehr Möglichkeiten. Standardmäßig ist es wie die herkömmlichen Tachos aufgebaut, Geschwindigkeit und Drehzahl und in der Mitte Zusatzinformationen vom Infotainment und der Navigation. Auf Knopfdruck schrumpft die Geschwindigkeits- und Drehzahlanzeige aber und macht Platz für die große Navigationskarte mit Google Earth und Google Streetview, die nun fast das ganze virtual cockpit einnimmt. Das sieht schon ganz schön futuristisch aus und ist auf jeden Fall die Zukunft bei Automobilen!

Audi A4 Audi virtual cockpit

Die neuesten Fahrerassistenzsysteme dürfen natürlich auch nicht fehlen und hier hat Audi bereits einige serienmäßig an Bord, andere wiederum können optional dazubestellt werden. Hervorheben will ich hier vor allem das Audi adaptive cruise control mit Stop & Go Funktion. Hierbei handelt es sich um die Weiterentwicklung des Tempomaten. Einfach die Wunschgeschwindigkeit eingeben und der Wagen heftet sich an den Vordermann an. Wird dieser langsamer, bremst auch euer Wagen ab und hält so immer den Sicherheitsabstand ein. So werden auch lange Autobahnfahrten zu einem Vergnügen. Die Stop & Go Funktion nimmt euch im Stau die Arbeit ab, denn wenn sich der Tross wieer in Bewegung setzt, fährt euer Wagen auch an und stoppt natürlich auch wenn alles wieder zum stehen kommt. Wer oft im Berufsverkehr steckt, der wird allein diese Funktion lieben!

Audi A4

Mit der aktuellen Baureihe hat Audi auch neben der Limousine zeitgleich den Kombi, bei Audi Avant genannt auf den Markt gebracht. Der Avant ist natürlich ideal wenn man viel mit der Familie unterwegs ist, denn durch das höhere Kofferraumvolumen kann man hier mehr Reisegepäck unterbekommen. Auch bei Geschäftsreisenden ist der Avant meist die 1. Wahl, man muss nur mal auf den deutschen Autobahnen schauen wieviele Audi A4 Avant hier unterwegs sind.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Audi

Autor :

Schreibe einen Kommentar