Mozilla stellt Firefox OS ein

Am 9. Dezember 2015 von
singleimage

So richtig warm geworden ist das Mozilla-Eigene Betriebssystem Firefox OS nie. Nach der Vorstellung in 2013 und der Prime-Time in 2014 wird das System nun eingestellt.

Auf dem Mozilla-Event Mozlando in Orlando kündigte man das Aus des fast nur auf Web-Technologie basierenden Systems an. Man habe es nicht geschafft, die Benutzerfreundlichkeit des Firefox OS so auszubauen, um sich gegenüber Android profilieren zu können. Da man im Hause Mozilla allgemein ein schlankeres Sortiment anstrebt und den Fokus auf das Wesentliche richten möchte, entschied man sich, die Entwicklung hierbei einzustellen.

Allerdings bezieht sich das vorerst nur auf Smartphones mit Firefox OS, welche vorwiegend in Entwicklungsländern dank der niedrigen Hardwareanforderungen Anklang fanden. Im Bereich des IoT möchte man auch in Zukunft noch etwas an der Software feilen.

Vielen dürfte gerade hierzulande das Firefox OS nicht fehlen. Lediglich Low-End-Smartphones und ein paar Smart TVs sind von dieser Änderung betroffen, da man bereits von Anfang an versuchte nicht in Konkurrenz mit den großen Anbietern zu treten. Leider fielen die Verkaufszahlen aber trotzdem nicht wie gewünscht aus.

via Caschy

Autor :

Schreibe einen Kommentar