Roc’Kit die kleine kabellose Micro-Powerbank

Am 25. Januar 2016 von
singleimage

Powerbanks, mobile Akkus für das Smartphone, gibt es ja wie Sand am Meer. Die meisten haben nur ein Problem, man muss meist das Kabel mitschleppen und sie sind recht groß. Roc’Kit soll hier Abhilfe schaffen.

Das Team von HSR aus Taoyuan in Taiwan hat Roc’Kit ins Leben gerufen. Gute Hardware aus Taiwan kennen wir ja zu Genüge und neue Ideen sind immer was feines. Roc’Kit ist also zuerst einmal eine Powerbank, also ein mobiler Akku. Die Besonderheit hierbei ist aber die Kompaktheit. Mit der Größe eines etwas größeren USB-Sticks hat man hier einen praktischen Begleiter bei sich.

rocKit 1

An einem Ende befindet sich der USB-Port zum Aufladen und auf der anderen Seite der microUSB-Port um sein Smartphone aufzuladen. Das Gehäuse besteht aus einem CNC gefrästem Aluminiumstück, was sich natürlich dadurch richtig gut und hochwertig anfühlt. Mit einem Gewicht von nur 48g fällt es sicherlich kaum auf. Dank dem eingebauten 2,5 Amp I/O Chip lädt der Roc’Kit bis zu 5x schneller als andere Powerbanks auf dem Markt.

rocKit 2

Etwas weniger als 30 Minuten braucht er für eine volle Ladung. Dafür gibt es dann bis zu 5 Stunden mehr Laufzeit für euer Smartphone. Eine LED im Akku verrät euch den Akkustand. Natürlich hat so ein kleiner Akku jetzt nicht die riesige Kapazität, mit 1.200mAh hat man hier aber immer eine ausreichende Menge an Notladung für das Smartphone um die Zeit bis zur nächsten Steckdose zu überbrücken.

rocKit 3

Im April 2016 will man bereits mit der Auslieferung beginnen. Das Unternehmen sucht auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo noch Unterstützer für ihr interessantes Projekt, schaut also mal rein. Ab 12 US-Dollar geht es los, also auf jeden Fall preislich in Ordnung!

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar