Kleine Limousine VW Ameo für Indien vorgestellt

Am 2. Februar 2016 von
singleimage

Am Vorabend der Delhi Motor Show 2016 in Indien hat Volkswagen einen Kleinwagen für den indischen Markt vorgestellt, den VW Ameo.

Design

Optisch erinnert der VW Ameo natürlich an einen VW Polo, als Besonderheit bietet der Wagen aber ein kurzes Stufenheck und wird dadurch zur kleinen City-Limousine. Größentechnisch wird er als Kleinwagen gehandelt. Mit dem Ameo bleibt VW seiner Designlinie treu, was auch in Indien sicherlich vielen Kunden gefallen wird.

Innenraum

Die Sitze des Viertürers kommen im gewohnt zweifarbigen Design und es finden bis zu fünf Personen im Ameo Platz. Der Innenraum des Rechtslenkers erinnert sehr an den VW Polo. Von der Ausstattung her bietet der Wagen je nach Konfiguration einen Tempomat (Erster in seiner Klasse), Regensensor (Erster in seiner Klasse) Multifunktionslenkrad, Mittelarmlehne, Parksensoren, Rückfahrkamera, klimatisiertes Handschuhfach und ein Touchscreen-Infotainmentsystem mit Smartphoneanbindung mittels MirrorLink. Das Infotainment in der Mittelkonsole nimmt zwei DIN-Schächte ein und auch auf eine Klimaautomatik direkt darunter muss natürlich nicht verzichtet werden.

Technik

Der VW Ameo basiert auf der PQ25-Plattform, auf der auch der alte VW Polo, der Audi A1 oder der Skoda Fabia aufgebaut ist. Es werden zwei Motoren angeboten, einmal ein Dreizylinder Benziner mit 1,2 Liter Hubraum und dann noch ein Diesel mit vier Zylindern und einem Hubraum von 1,5 Liter. Vom Getriebe her haben beide ein manuelles 5-Gang-Getriebe, der Diesel kann aber auf Wunsch auch mit einem 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet werden.

Speziell für den indischen Markt

Der VW Ameo ist das erste Modell von Volkswagen das speziell für Indien konzipiert wurde und in Indien geplant und gebaut wird. Er wird im dritten Quartal 2016 auf den Markt kommen. Der Wagen ist wie für den indischen Markt geschaffen, denn dort hat sich ein Markt für Kleinwagenlimousinen etabliert und so wird der VW Ameo dort beispielsweise gegen den Marktführer Maruti Dzire antreten. Wir räumen VW hier aber gute Chancen ein, immerhin sieht der VW Ameo deutlich besser aus und auch in Indien hat Volkswagen als deutsches Unternehmen einen guten Ruf. Immerhin ist man dort bereits mit dem VW Polo, VW Vento, VW Jetta und VW New Beetle erfolgreich vertreten.

VW Ameo Indien Vorstellung

Zu Preisen hat man sich bisher noch nicht geäussert. Auch wenn der Wagen vorerst nur für den indischen Markt gedacht ist, so könnte er auch für andere asiatische Länder bzw. Schwellenländer interessant sein. Es bleibt also spannend ob VW nach einem Erfolg des Ameo nicht noch eine Expansion ins Auge fasst.

Tags: | | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “Kleine Limousine VW Ameo für Indien vorgestellt”

  1. Mathias sagte am 03.02.2016 um 10:07

    Moderne Müllentsorgung. Ab mit den alten Teilen, Pressen, Maschinen, den schlechten Motoren usw in solche Länder und günstig weiterproduzieren

    • Johannes sagte am 04.02.2016 um 01:16

      Sorry, aber das ist natürlich vollkommener Quatsch. In Indien ist genau diese Art von Fahrzeugtyp, die Kleinwagenlimousine, gerade sehr gefragt. Viele können sich nämlich keine teure Limousine leisten. Was ist da also nun dran falsch dass VW genau für diesen Markt solch ein Design mit entsprechender Ausstattung auf den Markt bringt? Dass hier Teile vom Vorgänger verbaut werden ist jetzt noch mal wieso genau so schlimm? Sollen sie in den Müll oder was? Die können doch noch wunderbar dort genutzt werden, denn dort sind die Leute nicht so verwöhnt wie bei uns und sind mit solche einem Auto mehr als zufrieden. Was daran Müllentsorgung ist wird mir wohl ein Rätsel bleiben..

Schreibe einen Kommentar