Nvidia stellt den grafischen Quantensprung vor

Am 16. Mai 2016 von
singleimage

Letzte Woche stellte Nvidia in Austin, Texas, seine neueste Grafikkarte vor, die Nvidia GeForce GTX 1080. Dank neuster Architektur ist sie deutlich schneller und effizienter als die GeForce GTX Titan X.

Die Nvidia GeForce GTX 1080 ist die erste Gaming-Grafikkarte die auf der neuen Pascal-Architektur von Nvidia basiert. Sie bietet im Vergleich zum bisherigen Topmodell Titan X eine bis zu 2-fache Performance und eine bis zu 3-fache Effizienz.

Da PC-Gaming immer noch die beliebteste Spiele-Plattform ist, möchte man sie mit der neuen Pascal-GPU-Architektur auf neue Höhen führen, so Jeff Fischer, Senior Vice President von Nvidias PC-Geschäft.

Nvidia GeForce GTX 1080 - 1

Dadurch dass sie effizienter ist als die Maxwell-Architektur und dank 16nm FinFET Prozess, der kleinere und schnellere Transistoren nutzt die auch noch dichter beieinander stehen können, stehen nun 7,2 Milliarden Transistoren zur Verfügung die für die deutliche Steigerung von Leistung und Effizienz verantwortlich sind. Der schnelle Micron 8GB-GDDR5X Speicher läuft mit 10 Gbit/s. Da VR gerade so richtig im Kommen ist, braucht man auch die entsprechenden Grafikkarten dafür, denn VR ist schon sehr hungrig was Hardware anbelangt. Zusammen mit der GeForce GTX 1080 wurde auch eine abgespeckte Version vorgestellt, die GeForce GTX 1070, die preislich deutlich interessanter für den Massenmarkt sein wird. Die Pascal-Architektur könnte noch für ordentlich Dampf im Gaming-Business sorgen, ein echter grafischer Quantensprung.

Nvidia GeForce GTX 1080 - 2

Die Nvidia GeForce GTX 1080 „Founders Edition“ wird ab dem 27. Mai für 699 US-Dollar erhältlich sein. Es wird natürlich auch wieder Grafikkarten der Hardwarepartner geben, diese sollen ab 599 US-Dollar beginnen. Die GeForce GTX 1070 „Founders Edition“ wird ab dem 10. Juni für 449 US-Dollar erhältlich sein. Maßgeschneiderte Lösungen von Hardwarepartnern starten hier bei 379 US-Dollar.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar