Lenovo PHAB2 Pro ist erstes Smartphone mit Tango

Am 10. Juni 2016 von
singleimage

Lenovo hat auf der Lenovo Tech World 2016 in San Francisco das erste Smartphone der Welt mit Tango. Hier gibt es alle Informationen zu den drei neuen PHAB2 Smartphones und was Tango ist und welche Vorteile es mit sich bringt.

Gleich drei neue Smartphones umfasst die neue PHAB2-Reihe von Lenovo. Alle drei Smartphones teilen sich zumindest das 6,4-Zoll große Display, wobei die Auflösung jeweils immer eine andere ist. Der 4.050 mAh Akku ist auch in allen Smartphones gleich, nur verfügt das PHAB2 Pro über Fast Charging.

Lenovo PHAB2

Lenovo PHAB2

Das PHAB2 ist die Einsteigervariante der PHAB2-Reihe. Das Display des PHAB2 bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel und als Prozessor setzt man hier auf einen MediaTek (MTK 8735) Quad-Core. 3 GB Arbeitsspeicher bekommt das System spendiert, der Benutzer erhält 32 GB, kann diesen aber mittels einer microSD-Karte erweitern. Die Hauptkamera löst mit 13-Megapixel auf und verfügt über einen schnellen Autofokus. Die Frontkamera bietet einen 85° Weitwinkel und löst mit 5-Megapixel auf.

Lenovo PHAB2 Plus

Lenovo PHAB2 Plus

Der Name verrät schon, hier steht dem Benutzer mehr Leistung zur Verfügung. Der MediaTek (MTK8783) Quad-Core Prozessor taktet etwas höher als beim PHAB2. Die Bildschirmauflösung steigt auf Full HD (1920 x 1080 Pixel) und es ist ein 2.5D Curved Glass Display. Die 13-Megapixel Hauptkamera verfügt über eine Blende von f/2.0 und Laser Autofokus. Ausserdem sind hier die Pixel 1.34 μm groß. Die 8-Megapixel Frontkamera hat eine Blende von f/2.2 und hier sind die Pixel 1.4 μm groß, was natürlich für bessere Selfies sorgen wird, vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen.

Lenovo PHAB2 Pro

Lenovo PHAB2 Pro

Das PHAB2 Pro ist das Spitzenmodell der PHAB2-Reihe und das erste Smartphone der Welt das die Tango-Technologie einsetzt. Als Prozessor kommt hier ein Qualcomm Snapdragon 652 zum Einsatz. Der mobile Quad-Core Prozessor bietet genügend Leistung und mit dem Adreno 510 ist auch von der GPU her alles im grünen Bereich für den multimedialen Genuss und Tango. Das 2.5D Curved Glass Display verfügt hier ausserdem auch über eine QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. 4 GB Arbeitsspeicher stehen für das System bereit, 64 GB für den Benutzer und hier kann der Speicher natürlich auch noch mal mit einer microSD-Karte erweitert werden. Die 16-Megapixel Hauptkamera verfügt hier einen Tiefensensor und einen Bewegungssensor für Tango. Die 8-Megapixel Frontkamera ist die gleiche wie beim PHAB2 Plus.

Was ist Tango und was bringt mir das

Tango ist eine Technologie-Plattform von Google die Smartphones und Tablets mittels maschinellen Sehens ermöglicht die relative Position auch ohne GPS zu ermitteln. Dadurch werden eine Vielzahl neuer Anwendungen ermöglicht, die Lenovo hier auch in der Pressekonferenz vorgestellt hat. Unter anderem wird durch Tango eine Navigation in Räumen wie beispielsweise Bürogebäuden oder Einkaufszentren ermöglicht, aber auch Virtual Reality bzw. Augmented Reality werden dadurch sehr viel interessanter.

Zusammen mit dem US-Baumarktunternehmen Lowe hat Lenovo hier beispielsweise die Tango-fähige App Lowe’s Vision entwickelt. Mit dieser kann der Kunde mittels Augmented Reality Räume ausmessen und Möbel bereits vor dem Kauf platzieren und so bereits vor dem Kauf sehen ob ein bestimmte Möbelstück farblich, oder von der Größe her in das Zimmer passt. Ich bin mir auch sicher dass andere Unternehmen hier durchaus Interesse an solch einer Technologie haben könnten. Es bleibt also spannend wen Google und Lenovo hier in Zukunft noch als Partner bekanntgeben werden.

Das Lenovo PHAB2 wird für 199 Euro erhältlich sein, das PHAB2 Plus wird 299 Euro kosten und das PHAB2 Pro mit Tango hat einen Preis von 499 Euro. Ab September werden die drei PHAB2 Modelle weltweit erhältlich sein.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar