MSI Backpack PC in Aktion

Am 22. Juli 2016 von
singleimage

Auf der Computex 2016 in Taipeh hat MSI erstmals seinen Backpack PC vorgestellt. Hierbei handelt es sich um einen VR-fähigen PC der auf dem Rücken getragen werden kann um die VR-Experience zu verbessern. Wir haben uns den Prototyp einmal vorstellen lassen und in Aktion erlebt.

Derzeit haben VR-Brillen ja noch ein Problem und zwar müssen sie über einen Kabelstrang mit dem Rechner verbunden sein. Somit hat man bei der Nutzung immer ein Kabel um sich herum, das man ja mit aufgesetzter Brille nicht sehen kann. Diese Stolperfalle ist leider derzeit nicht zu vermeiden, da die VR-Brillen wie die HTC Vive eben auf diese Kabel angewiesen sind, eine Funkverbindung gibt es schlicht und einfach nicht.

Hier haben sich die Entwickler bei MSI Gedanken gemacht und den MSI Backpack PC vorgestellt, der dieses fundamentale Problem lösen kann. Anstatt das meterlange Kabel auf dem Boden liegen zu haben, wird die VR-Brille einfach mit dem PC auf dem Rücken verbunden und das Kabel kann einfach und problemlos ebenfalls am Rücken verstaut werden. Es gibt also kein Hindernis mehr auf dem Boden und man kann sich dadurch freier bewegen ohne Angst über das Kabel zu stolpern. Da das HTC Vive ja die Bewegungen im Raum tracken kann ist hier ja durchaus gewollt dass man sich bewegt, was einfach ohne Kabelgewirr auf dem Boden deutlich mehr Spass macht.

Der MSI Backpack PC in unserem Video ist derzeit noch ein Prototyp, es wird aber bereits an der finalen Version gearbeitet, die noch dieses Jahr fertiggestellt werden soll. In unserem ausführlichen Video erfahrt ihr mehr zum Backpack PC und seht ihn auch einmal in Aktion. Bereits der Prototyp konnte durch eine hochwertige Verarbeitung mit Alumniumgehäuse und einem schicken Gaming-Design punkten.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar