Fidget Cube: Zappelphilipps Spielzeug

Am 27. September 2016 von
singleimage

Ihr habt nervöse Finger und spielt gerne an so ziemlich allem rum was in Reichweite ist? Auf Kickstarter gibt es gerade ein sehr interessantes Gadget für euch!

AntsyLabs hat auf der beliebten Crowdfunding-Plattform Fidget Cube vorgestellt. Dieses kleine Spielzeug soll genau das Richtige sein für alle nervösen Finger. Es handelt sich hierbei um einen Würfel der auf jeder Seite eine kleine Spielerei bereithält und komplett ohne Batterien auskommt. Er dient ausschließlich der Befriedigung des Drangs mit etwas herumzuspielen. Schauen wir uns die einzelnen Seiten mal genauer an:

Seite 1: Hier stehen 5 Klickbuttons zur Verfügung. 3 davon klicken, wie bei einem Kugelschreiber und 2 sind leise, ideal also wenn gerade in einem Meeting sitzt.

fidget-cube-seite-1

Seite 2: Für alle Konsoleros unter uns steht hier ein Joystick bereit.

fidget-cube-seite-2

Seite 3: Ein Schalter darf natürlich nicht fehlen.

fidget-cube-seite-3

Seite 4: Ein Handschmeichler der bei Berührung durch seine glatte und abgerundete Oberfläche ein gutes Gefühl hervorruft.

fidget-cube-seite-4

Seite 5: Hier stehen drei Rädchen und eine Kugel bereit. Wer also gerne an Sachen dreht ist hier gut aufgehoben.

fidget-cube-seite-5

Seite 6: Wer gerne kurbelt wird sich über diese Seite freuen.

fidget-cube-seite-6

fidget-cube

Das Projekt geht bei Kickstarter gerade so richtig durch die Decke! Das Unternehmen wollte für das Projekt ein Finanzierungsziel von $15.000 erzielen um loslegen zu können. Nach nur wenigen Tagen liegt der Fidget Cube bereits bei, und jetzt haltet euch fest, 5,1 Millionen US-Dollar. Über 125.000 Unterstützer haben sich schon angesammelt und das Projekt geht noch ganze 22 Tage. Fidget Cube ist also bereits jetzt eines der erfolgreichsten Crowdfunding-Projekte.

Ab Dezember 2016 soll das fertige Produkt dann an die ersten Unterstützer ausgeliefert werden. Der Retailpreis soll am Ende um die $25 betragen, Early Birds hatten die Möglichkeit den Cube für $14 zu bekommen, jetzt liegt er bei $19. Auf zur Projektseite.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar