Test: Samsung SSD 860 EVO & SSD 860 PRO 1TB

Am 23. Januar 2018 von
singleimage

Samsung stellt heute die neue SSD-Reihe SSD 860 EVO und SSD 860 PRO vor. Wir haben uns von beiden Modellen die 1TB Variante geschnappt und durchgetestet.

Vor rund drei Jahren hat Samsung die SSD 850 EVO und SSD 850 PRO vorgestellt und es wurde nun langsam wieder Zeit für eine neue Serie, denn in der Zwischenzeit hat sich im SSD-Bereich technologisch ja einiges getan. Deshalb stellt Samsung nun mit der SSD 860 Reihe den technisch überarbeiteten Nachfolger vor. Die Reihe umfasst SATA-SSDs, M.2-SSDs und mSATA-SSDs, somit stellt sich Samsung hier breit auf um für fast jedes Anwendungsgebiet die passende SSD zu bieten.

Samsung SSD 860 - 3

Wie auch bei den Vorgängermodellen gibt es hier die Unterscheidung zwischen EVO und PRO. Die EVO-Modelle richten sich an Endverbraucher die zwar eine leistungsstarke SSD erwarten, aber nicht viel ausgeben möchten. Die PRO-Modelle sind für den professionellen Anwender, aber auch für NAS-Systeme, Workstations und andere leistungsintensive Anwendungen vorgesehen und ausgelegt.

Die SSD 860 EVO sowie die SSD 860 PRO kommen in den Größen 250 GB (256 GB), 500 GB (512 GB), 1 TB, 2 TB und 4 TB. Während die SSD 860 EVO neben den 2,5-Zoll SATA-Format auch noch im M.2- und mSATA-Format auf den Markt kommt, wird es bei der SSD 860 PRO zu Beginn nur das 2,5 Zoll SATA-Format geben. Ob Samsung hier noch weitere Formate nachreichen wird ist nicht bekannt.

Samsung SSD 860 - 4

Samsung setzt bei beiden SSD-Modellen auf den neuen Samsung MJX-Controller und LPDDR4-Cache. Die Cache-Größe ist dabei von der Kapazität abhängig, so gibt es 512 MB Cache für die SSDs mit 250/256 GB und 500/512 GB, 1 GB Cache für die 1 TB SSDs, 2 GB Cache für die 2 TB SSDs und 4 GB Cache für die 4 TB SSDs. Von der Speicherarchitektur setzt man auf die Samsung V-NAND-Speicherarchitektur mit 64 Layern. Die SSD 860 PRO arbeitet dabei im MLC-Verfahren mit 2 Bit pro Zelle und die SSD 860 EVO mit dem TLC-Verfahren mit 3 Bit pro Zelle.

Samsung SSD 860 - 6

Ein großer Unterschied zeigt sich bei der TBW-Angabe der SSDs. Hier sieht man dann auch wieso die PRO-Modelle für den leistungshungrigen Dauerbetrieb ausgelegt sind. TBW steht für Total Bytes Written und gibt die Lebenserwartung des NAND-Speichers an. Die folgenden TBW-Werte garantiert Samsung für die SSDs.

Samsung SSD 860 EVO 250 GB: 150 TB

Samsung SSD 860 EVO 500 GB: 300 TB

Samsung SSD 860 EVO 1 TB: 600 T

Samsung SSD 860 EVO 2 TB: 1.200 TB

Samsung SSD 860 EVO 4 TB: 2.400 TB

Samsung SSD 860 PRO 256 GB: 300 TB

Samsung SSD 860 PRO 512 GB: 600 TB

Samsung SSD 860 PRO 1 TB: 1.200 T

Samsung SSD 860 PRO 2 TB: 2.400 TB

Samsung SSD 860 PRO 4 TB: 4.800 TB

Wie man sehen kann gibt Samsung hier nun ganz schön ordentliche Werte an die die TBW-Werte des Vorgängers SSD 850 um ein Vielfaches überbieten. Über die deutlich höheren Lebenserwartungen der SSD dürften sich vor allem Serverbetreiber freuen.

Benchmarks

Bei den Benchmarks setzen wir auf Crystal Disk Mark der die Transferleistung im sequenziellen Lesen und Schreiben testet.

Samsung SSD 860 EVO 1TB – Sequenzielles Lesen: 564.8 MB/s

Samsung SSD 860 EVO 1TB – Sequenzielles Schreiben: 531.1 MB/s

Samsung SSD 860 PRO 1TB – Sequenzielles Lesen: 560.7 MB/s

Samsung SSD 860 PRO 1TB – Sequenzielles Schreiben: 528.1 MB/s

Fazit

Samsung setzt hier auch weiterhin auf ein edles Metallgehäuses, weshalb die SSDs auch einen sehr hochwertigen ersten Eindruck hinterlassen. Die neue Reihe setzt auf aktuelle Technologie und Samsung konnte hier an einigen Punkten die Geschwindigkeit ein wenig tweaken. Aufgrund der SATA-Schnittstelle kann die SSD 860 Reihe die maximale Geschwindigkeit aber leider nicht deutlich erhöhen. Ein großer Pluspunkt ist allerdings die deutliche Erhöhung der Lebensdauer (TBW) bei beiden Modellen. Hier bietet z.B. die SSD 860 EVO nun höhere TBW-Werte als damals die SSD 850 PRO. In Zeiten des erhöhten Datenaufkommens ist das natürlich ideal. Die SSD 860 Reihe bietet also wieder eine hohe Performance für den Alltag und erhält von uns eine Kaufempfehlung.

Die Samsung SSD 860 EVO und SSD 860 PRO sind ab sofort im Handel verfügbar (z.B.: Notebooksbilliger.de) und haben folgende UVP:

Samsung SSD 860 EVO 250GB: 109,99 €

Samsung SSD 860 EVO 500 GB: 189,99 €

Samsung SSD 860 EVO 1 TB: 369,99 €

Samsung SSD 860 EVO 2 TB: 729,99 €

Samsung SSD 860 EVO 4 TB: 1.559,99 €

Samsung SSD 860 PRO 256 GB: 145,90 €

Samsung SSD 860 PRO 512 GB: 259,90 €

Samsung SSD 860 PRO 1 TB: 499,90 €

Samsung SSD 860 PRO 2 TB: 989,90 €

Samsung SSD 860 PRO 4 TB: wird nachgereicht

Samsung SSD 860 EVO M.2 250 GB: 109,99 €

Samsung SSD 860 EVO M.2 500 GB: 189,99 €

Samsung SSD 860 EVO M.2 1 TB: 369,99 €

Samsung SSD 860 EVO M.2 2 TB: 729,99 €

Samsung SSD 860 EVO mSATA 250GB: 109,99 €

Samsung SSD 860 EVO mSATA 500 GB: 189,99 €

Samsung SSD 860 EVO mSATA 1 TB: 369,99 €

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “Test: Samsung SSD 860 EVO & SSD 860 PRO 1TB”

  1. Martin sagte am 11.02.2018 um 22:15

    Danke für den ausführlichen Bericht. Ich habe schon eine 128 GB SSD und bin vollzufrieden. Werde mir jetzt noch eine größere zulegen. Die Preise der SSD sind ja recht günstig und sind die Zukunft
    Gruß Martin

  2. Martin sagte am 11.02.2018 um 22:22

    Werden die SSDs ab 1TB noch günstiger oder soll man jetzt kaufen?

  3. Daniel sagte am 31.05.2018 um 09:59

    Die SSD ist großartig, aber es ist sehr teuer, ich bevorzuge die Kombination von SSD und HDD.

Schreibe einen Kommentar