ASUS ZenBook S – Ein Hauch von Notebook

Am 6. Juni 2018 von
singleimage

Mit dem ZenBook S stellt ASUS auf der Computex 2018 ein ultradünnes und portables Notebook vor welches dennoch einiges an Leistung mitbringt.

Das ASUS ZenBook S verfügt über ein 13,3 Zoll NanoEdge-Display mit dünnem Displayrahmen. Es wird hier mehrere Konfigurationen geben und so gibt es hier ein Touchscreen mit UHD / 4K Auflösung oder ein Modell mit Full HD Display.

ASUS Zenbook S - 6

Interessant ist auch das Scharnier, zwar ist es immer noch ein Clamshell Design, aber das Notebookdisplay klappt so auf dass das Unterteil angewinkelt wird. Dies kommt natürlich dem Schreibkomfort und der Kühlung zugute.

ASUS Zenbook S - 4

Es stehen drei USB-C Ports (2x USB 3.1 Gen 2 Thunderbold & 1x USB 3.1 Gen 1) und ein Kopfhörer-Anschluss bereit. Natürlich ist das nicht viel, aber hierbei handelt es sich ja auch um ein ultramobiles Notebook, da ist diese Anzahl an Anschlüssen in Ordnung. Von der Konnektivität her steht WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.2 bereit.

ASUS Zenbook S - 2

Wie immer wird es mehrere Konfigurationen geben was Prozessor und den Speicher anbelangt, hier kann man zwischen dem Intel Core i7-8550U und dem Intel Core i5-8250U wählen. Beim Arbeitsspeicher 8 GB oder 16 GB 2133 MHz LPDDR3 RAM und für den Benutzer eine 256 GB SATA3 SSD oder 512GB / 1TB PCIe SSD. Mit einer Dicke von nur 12,9mm und einem Gewicht von ca. 1kg ist es ideal für unterwegs.

ASUS Zenbook S - 3

Das ASUS ZenBook S wird Ende Juni auf den Markt kommen und eine UVP ab 1.099 Euro erhalten.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “ASUS ZenBook S – Ein Hauch von Notebook”

  1. Kevin sagte am 14.06.2018 um 00:44

    Sieht ganz gut aus, aber leider ist jedoch ein bisschen zu wenig Speicherplatz für meinen Geschmack vorhanden. Nun, es ist ja nicht so, als ob man keine externe Festplatte verwenden kann, aber trotzdem. Ich kann es aber durchaus nachvolziehen, wenn man sich das schöne Design so anschaut.

    Habe bis jetzt nur gute Erfahrungen mit ASUS gemacht. Falls ich bald ein neues Notebook brauche, dann werde ich dieses Modell sicherlich auf der Vergleichsliste haben.

Schreibe einen Kommentar