Selbstfahrendes Auto in Las Vegas – Ein Erfahrungsbericht

Am 21. Januar 2019 von
singleimage

Dank einer Zusammenarbeit von Aptiv mit dem Rideshare-Anbieter Lyft kann man sich in Las Vegas von einem selbstfahrenden Auto kutschieren lassen. Wir haben es vor Ort ausprobiert.

Auf der CES 2018 wurde die Partnerschaft bekanntgegeben und seitdem sind bereits 30.000 Fahrten mit den Aptiv-Fahrzeugen über Lyft absolviert worden. Das Projekt ist auch weiterhin aktiv und bringt natürlich beiden Unternehmen einiges an Aufmerksamkeit. Zur CES 2019 konnte ich nun auch eine Fahrt mit den umgebauten BMW 5ern erleben.

aptiv-ces2019-las-vegas-street

Wenn man in Las Vegas die App Lyft öffnet wird man darauf hingewiesen dass es auch vereinzelt dazu kommen kann dass einem die Fahrt in einem autonomen Fahrzeug angeboten wird. Diese fahren derzeit den Strip (Las Vegas Blvd.) entlang und wenn man eine Fahrt von einem der dort gelegenen Hotels zu einem anderen bucht kann man wenn man Glück hat eines von 30 Fahrzeugen die derzeit operieren erwischen.

IMG_7712

Nun musste ich vom Mandalay Bay zum Mirage Hotel und bekam in meiner App die Meldung dass ein autonomes Fahrzeug bereitsteht mich mitzunehmen. Dies muss man dann in der App bestätigen. Wer dies nicht möchte kann auch eine normale Fahrt mit Lyft nutzen, man wird nicht gezwungen mit dem autonomen Fahrzeug zu fahren. Man sollte die Fahrt auch nur akzeptieren wenn man es nicht sonderlich eilig hat, denn die Aptiv-Fahrzeuge operieren nur auf dem Strip und dürfen nicht auf anderen Straßen oder dem Freeway unterwegs sein. Wenn also am Wochenende in den Abendstunden der Strip mal wieder voll ist sollte man mehr Zeit einplanen.

aptiv-2019-cars-las-vegas-tech-center

Selbstfahrendes Auto in Las Vegas – Erfahrungsbericht

Ein wenig gespannt war ich ja schon irgendwie denn ich bisher war ich nur einmal mit einem selbstfahrenden Auto unterwegs und das auf abgesperrtem Gelände bei BMW in München. Jetzt also wirklich mal auf der öffentlichen Straße war schon irgendwie aufregend für mich.

Gut zu wissen: Es fahren immer zwei Mitarbeiter von Aptiv mit die das Auto überwachen. Ausserdem dürfen die selbstfahrenden Autos nicht auf dem privaten Gelände der Hotels autonom unterwegs sein, weshalb dann einfach vom automatischen Modus in den manuellen Modus gewechselt wird. Autonom sind sie nur auf dem Las Vegas Blvd. unterwegs. Da der Strip nicht immer die schnellste Variante ist wird in der App während der Fahrt auch gerne mal eine alternative Route angezeigt, die aber ignoriert wird da der Wagen wie gesagt auf dem Strip fährt. Natürlich ist das auch eine tolle Werbung für die Unternehmen denn auf dem Strip tummeln sich ja die Touristen und andere Verkehrsteilnehmer die das auffällig gestaltete Auto desöfteren bestaunen und fotografieren. Abgesehen von der auffälligen Farbgestaltung mit dem großen Aptiv-Schriftzug und den orangenen Felgen muss man aber schon genauer hinschauen um die Unterschiede zu einem herkömmlichen BMW 5er zu entdecken. Aptiv hat die Sensoren hier gut versteckt.

Während der Fahrt wird man gebeten keine Bilder oder Videos zu machen, deshalb nehme ich hier das Bildmaterial das ich auf der Webseite von Aptiv gefunden habe.

aptiv-2019-display

Die verbauten Sensoren für das autonome Fahren überwachen natürlich das komplette Fahrgeschehen und auf dem Infotainment-Display des 5ers wird dies auch für die Insassen visualisiert. Man sieht hier die anderen Verkehrsteilnehmer, die Straßenmarkierungen, Fussgänger und auch die Fussgängerüberwege so wie Ampeln werden angezeigt. Die Autos erhalten von den Ampeln Signale und können so effizienter reagieren. Man verhindert dadurch abruptes abbremsen wenn die Ampel auf Rot umschaltet, denn das Auto weiß wie lange die Grünphase ist und kann so auch entscheiden ob man es noch rechtzeitig schafft bevor es Rot wird. Im Auto-Modus wird autonom gefahren und der „Fahrer“ nimmt seine Hände vom Lenkrad und überlässt der Technik die Kontrolle. Hier werden auch selbstständig Spurwechsel vorgenommen um ans Ziel zu kommen. Erst kurz vor dem jeweiligen Hotel wird dann wieder der Manual-Modus aktiviert.

aptiv-2019-autonomous-car-display

Während der Fahrt erklärte der Aptiv-Mitarbeiter auf dem Beifahrersitz uns dann das System ein wenig und so ging die Fahrt trotz dem üblichen stockenden Verkehr auf dem Strip natürlich wieder mal viel zu schnell vorrüber. Auf jeden Fall ein cooles Erlebnis und es hat auch nicht mehr gekostet als eine normale Fahrt. Wenn ihr Zeit habt und in Vegas Lyft nutzt drücke ich euch die Daumen dass ihr auch einmal mit dem selbstfahrenden Auto in Las Vegas unterwegs sein könnt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar