Sitzprobe im Mercedes-Benz Vision EQ Silver Arrow

Am 18. Januar 2019 von
singleimage

Der Mercedes-Benz Vision EQ Silver Arrow wurde als Homage an den 1937 W125 Silberpfeil auf dem Pebble Beach Concours d’Elegance im August letzten Jahres vorgestellt. Auf der CES 2019 konnte ich nun auch in das futuristische Konzeptfahrzeug einsteigen.

Auf dem Pariser Autosalon habe ich den Mercedes-Benz Vision EQ Silver Arrow das erste Mal live gesehen und von allen Konzeptfahrzeugen der letzten Jahre muss ich sagen hat mir die moderne Version des Silberpfeils am besten gefallen. Optisch einfach ein absoluter Hingucker mit seinen elegant geschwungenen Formen. Besonders gut gefällt mir hierbei natürlich die Art des Einsteigens, wobei das auch etwas komplizierter ist als bei einem normalen Auto. Aber der Silver Arrow ist ja auch alles andere als normal.

MB Silver Arrow - 5

Aufgrund des Designs sind keine Türen vorgesehen. Man lehnt sich an den Wagen an ohne hierbei auf die Karbonteile zu treten und schwingt sich mehr oder weniger elegant in das Innere des Wagens. Dann wird das Cockpit geschlossen und hierbei fährt einem das Lenkrad entgegen. Im Demomodus erscheint im Infotainmentdisplay auch eine Art Videospiel das man mit dem Lenkrad spielen kann.

MB Silver Arrow - 1

Auf jeden Fall ein sehr futuristisches und luxuriöses Gefühl hier zu sitzen. Auch wenn das Original damals ein reiner Rennwagen war und dort Luxus wohl eher nicht angebracht war, beim modernen Konzept hat man es sich nicht nehmen lassen. Das mit Holz verkleidete Interieur erinnert hier auch eher an Luxusyacht als an Sportwagen.

Mercedes Benz Silver Arrow

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Sitzprobe im Mercedes-Benz Vision EQ Silver Arrow”

Schreibe einen Kommentar