Innovex 2019: Flexible Akkus für Wearables (Video)

Am 2. Juni 2019 von
singleimage

Flexible Akkus könnten vor allem auf dem Markt für Wearables für mehr Innovationen sorgen. Ich habe mich auf der Innovex 2019 mit Lionrock, einem Startup aus Hongkong unterhalten die mit ihren flexiblen Akkus noch so einiges vor haben.

Ein weiterer Vorteil dieser flexiblen Akku ist die Sicherheit. Wie man im Video sehen kann ist der Akku auch im Betrieb teilweise zerstört werden. In einem Beispiel wurde ein Nagel durch den Akku gehauen oder der Akku mit der Schere angeschnitten. Zwar ist der Akku dann nach einigen Stunden defekt, aber zumindest fängt der Akku kein Feuer oder explodiert wie herkömmliche Akkus.

Zum Einsatz könnten solche Akkus vor allem in Armbändern von Smartwatches kommen. Aber auch in anderen Wearables wie Smart Jackets oder Smart Schuheinlagen könnten solche flexiblen Akkus gut untergebracht werden. Ich bin gespannt wie sich das Unternehmen entwickeln wird. Zwar sind flexible Akkus nicht neu, ich habe hierzu bereits vor ein paar Jahren in Taiwan ein Unternehmen besucht, allerdings hat Lionrock hier anscheinend einen Akku am Start der für den Praxiseinsatz besser geeignet ist.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar