Razer Blade Stealth 13 (Late 2019) vorgestellt

Am 4. September 2019 von
singleimage

Auf der IFA 2019 stellt Razer sein neues Razer Blade Stealth 13 (Late 2019) vor, welches nun mit dem Intel Core i7 der 10. Generation ausgestattet ist. Ich habe es mir geschnappt und auch schon eine Runde darauf gezockt. Hier mein erster Eindruck zum Gaming Ultrabook.

Das Razer Blade Stealth 13 ist wie der Name schon verrät ein 13-Zoll Notebook. Das Display ist matt und verfügt über eine Full HD Auflösung. Optional steht hier aber auch ein 4K UHD Touchscreen bereit, welches dann aber natürlich spiegelt. Es werden zwei Modelle vorgestellt, einmal in schwarz und dann noch in einer Mercury White Version. Beide Geräte setzen auf den neuen Intel Core i7-1065G7 Prozessor der 10. Generation. Die schwarze Version bekommt für die Gamingpower eine NVIDIA GeForce GTX 1650 Grafikkarte. Dazu gibt es dann noch 16 GB LPDDR4 RAM und bis zu 512 GB PCIe SSD.

Razer Blade Stealth 13 - 6

Und das Ganze mit den Abmessungen von 304,6 x 210 x 15,3mm und einem Gewicht von unter 1,5 kg. Das Notebook hat aufgrund seines Aluminiumgehäuses einen sehr hochwertigen Eindruck hinterlassen. Von der Konnektivität her bietet es Intel Wi-Fi 6 802.11 a/b/g/n/ac und Bluetooth 5.0. Bei den Anschlüssen steht USB-C (USB 3.1 Gen2) mit Thunderbolt 3 bereits, ausserdem noch zwei USB-A Ports (USB 3.1). Auch ein Audioport darf natürlich nicht fehlen. Wer mehr Anschlüsse benötigt (z.B. HDMI oder LAN) muss sich hier einen Adapter zulegen der das beherrscht.

Razer Blade Stealth 13 - 5

Razer Blade Stealth 13 Mercury White

Das Razer Blade Stealth 13 Mercury White ist die günstigste Variante des Razer Blade Stealth 13 und bekommt ein Full HD Display und 256 GB PCIe SSD. Statt einer NVIDIA Grafikkarte setzt das Notebook auf die interne Intel Iris Plus Grafik. Optisch macht es meiner Meinung nach mit seinem silbernem Gehäuse und der weißen Tastatur auf jeden Fall etwas her, ich bin aber auch ein Fan von hellen Designs bei Notebooks.

Razer Blade Stealth 13 - 1

Auf einer Intel-Veranstaltung konnte ich gestern auch Halo auf dem Notebook zocken und das nur mit der internen Intel Iris Plus Grafikeinheit. Hier konnte man mit bis zu 60fps flüssig zocken und das auch noch auf einem externen Fernseher. Das Game lief bereits 2 Stunden auf dem Notebook es ist zwar warm geworden, aber nicht heiß und auch den Lüfter konnte man nicht hören. Auf jeden Fall beeindruckend. Mit der Iris Plus Grafik können die meisten Games derzeit gezockt werden, hier aber natürlich nur mit niedriger Auflösung und wenig Details.

Mit der GeForce GTX 1650 ist natürlich noch mehr Leistung möglich und so ziemlich jedes aktuelle Game sollte auf dem Notebook auch mit mehr Details und Full HD flüssig spielbar sein.

Razer Blade Stealth 13 | Preis und Verfügbarkeit

Das Razer Blade Stealth 13 Mercury White wird 1.679,99 Euro kosten, das Razer Blade Stealth 13 mit Full HD Display startet ab 1.999 Euro und mit 4K Display geht es ab 2.199 Euro los. Ab Ende September 2019 wird das Notebook bereits in den USA und Kanada bei Händlern verfügbar sein. Deutschland soll kurz danach folgen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar