KABUTO Handgepäck für technikbegeisterte Vielreisende

Am 15. Oktober 2019 von
singleimage

Auf der Suche nach einem neuen Handgepäck-Koffer bin ich bei Kickstarter auf KABUTO aufmerksam geworden. Der Kabinentrolley bietet ein durchdachtes System für Vielreisende die auch viel Tech mit im Gepäck haben.

Was mir besonders gut gefällt ist die kleine Transporttasche die hinten an den Koffer angedockt wird und das Notebook und ggf. Tablet beinhaltet. Hier haben sich die Entwickler Gedanken gemacht und man sieht dass es sich hier auch um Vielflieger handelt. Einfach die Transporttasche abziehen und mit zu seinem Platz nehmen und den Koffer dann oben in das Gepäckfach verfrachten. Bei den meisten Koffern muss man hier noch ein Fach öffnen und sein Notebook herausnehmen, hier wurde das deutlich besser gelöst.

Kabuto 2

Im Inneren des Koffers befindet sich ein 10.000 mAh Akku der auch über genügend Saft verfügt um Notebooks aufzuladen. Interessant finde ich die Möglichkeit die Geräte in der Transporttasche einfach über die magnetische Verbindung zu laden. Quasi wie Magsafe vom MacBook. Ich bin gespannt wie gut das funktioniert. Aufgeladen wird die Powerbank dann einfach über den aussenliegenden USB-Port, man muss den Koffer also nicht einmal öffnen.

Kabuto 1

Für Technikfans natürlich auch irgendwie cool: Der Koffer verfügt über kein Zahlenschloss, sondern einen Fingerabdrucksensor. Einfach den Finger ranhalten und schön wird der Koffer entriegelt. Das Schloss ist aber auch TSA-konform, so kann die TSA über ihren Masterschlüssel den Koffer öffnen wenn sie das möchte. Es können die Fingerabdrücke von bis zu 10 Personen einprogrammiert werden, so haben auch Familienmitglieder auf Wunsch Zugriff auf den Inhalt eures Koffers.

Kabuto 3

Mit den Abmessungen von 55 x 35 x 23 cm und einem Gewicht von 2,9 kg wird das Handgepäck von so ziemlich jeder Airline akzeptiert. Ausserdem kann die Powerbank einfach entfernt werden, falls man das Handgepäck doch einmal aufgeben möchte, denn wer es nicht wusste: Man darf keine Powerbanks im aufgegebenen Gepäck transportieren.

Das Projekt hat in kürzester Zeit bereits fast sein Finanzierungsziels von 50.000$ erreicht. Was hier sicherlich auch zu dem Erfolg beiträgt ist die Lieferungsgarantie. Das Unternehmen garantiert dass der Koffer noch pünktlich zu Weihnachten bei euch ankommt, sonst gibt es das Geld zurück. Natürlich gibt es auch ein Angebot für Early Birds, hier kann man in den ersten 24 Stunden noch mal ordentlich sparen.

Ich bin schon sehr auf das fertige Produkt gespannt und ob es das richtige Equipment für mich als Vielflieger ist.

Zum Projekt auf Kickstarter

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar