Xiaomi eröffnet Forschungsabteilung in Finnland

Am 30. Oktober 2019 von
singleimage

Seit diesem Jahr bedient Xiaomi endlich auch offiziell den europäischen Markt. Nachdem man in einigen europäischen Städten bereits die eigenen Mi Stores eröffnet hat, folgt nun auch noch die Eröffnung einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Finnland.

Die Abteilung mit ihrem Sitz in Tampere soll vor allem die Kameratechnologien vorantreiben, darunter zählen die Kamera-Algorithmen, das maschinelle Lernen, die Signalverarbeitung sowie die Bild- und Videoverarbeitung.

Das Team in Finnland ist das größte Team dass Xiaomi ausserhalb von China angesiedelt hat. Bereits seit Sommer 2019 hat man hier das Büro aufgebaut und möchte hier die Kamera der Xiaomi-Smartphones auf das nächste Level bringen. Da man sich hier in der Nähe des Technologiecampus der Universität angesiedelt hat, wird man sicherlich auch von diesem profitieren. Wahrscheinlich auch ein Grund weshalb in den letzten 10 Jahren auch schon weitere Unternehmen wie Intel und Microsoft Tampere als Standort gewählt haben.

Tampere bietet eine Vielzahl an hochqualifizierten Fachkräften in diesem Bereich, hier kann Xiaomi auf jeden Fall profitieren. Derzeit hat man ein kompaktes Team aus 20 Mitarbeitern zusammengestellt, man will dieses Team aber noch mit weiteren Talenten, die sich im Bereich Kameraalgorithmen spezialisiert haben, aufbauen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar