Audi e-tron Sportback – Audi erweitert die e-tron-Familie

Am 20. November 2019 von
singleimage

Auf der LA Auto Show hat Audi soeben den neuesten Spross seiner e-tron-Familie vorgestellt – den Audi e-tron Sportback.

Etwas mehr als ein Jahr nachdem der Audi e-tron vorgestellt wurde, folgt nun die Sportback-Variante. Der dynamische SUV-Coupé bietet bis zu 300 kW Leistung und soll bis zu 446 Kilometer Reichweite (WLTP) schaffen. Werfen wir doch mal einen Blick auf den neuen Elektro-SUV.

 

Audi e-tron Sportback |Exterieur

Der Audi e-tron Sportback ist ein SUV Coupé. Er ist 4.901 mm lang, 1.935 mm breit und 1.616 mm hoch. Das Dach spannt sich hier flach über der Karosserie und fällt ganz coupétypisch nach hinten deutlich ab. Der achteckige Singeframe ist weitgehend geschlossen und bietet vertikale Streben in hellem Platinumgrau. Für den e-tron Sportback gibt es auch eine exklusive Farbe und zwar Plasmablau Metallic. Der e-tron Sportback mit dem S line Exterieur und den virtuellen Außenspiegeln erreicht einen cw-Wert von 0,25, was noch besser ist als beim Audi e-tron. Dies beeinflusst den Verbrauch natürlich auch positiv und so bietet der e-tron Sportback nun etwa 10 Kilometer mehr Reichweite.

Audi e-tron Sportback | Interieur

Die Kopffreiheit fällt etwas geringer aus als beim e-tron, dies ist natürlich der Form geschuldet. Dennoch hält es sich hier wirklich in Grenzen, so sind es nur 20 Millimeter weniger als beim e-tron. Stauraum ist auf jeden Fall genug vorhanden, so gibt es vorne unter der Frontklappe ein 60 Liter Staufach wo das Bordwerkzeug und das Ladekabel untergebracht werden können. Ansonsten bietet der Kofferraum 555 Liter Volumen. Bei umgeklappten Rücksitzen werden es 1595 Liter. Wenn man sich die Bilder anschaut, dann bleibt der Innenraum des e-tron Sportback eigentlich so ziemlich genau beim Design des e-tron. Es stehen fünf Displays für Infotainment und Klimasteuerung und die virtuellen Aussenspiegel zur Verfügung.

Mit den Matrix LED Scheinwerfern gibt es auch noch eine Weltneuheit für die Großserie. Die Matrix LED-Scheinwerfer werden ab Mitte 2020 im Angebot sein. Sie können dynamische Leaving- und Coming Home-Animationen generieren die an Wände oder auf dem Boden erscheinen. Ausserdem kann das digitale Licht natürlich beim Fernlicht noch besser die anderen Verkehrsteilnehmer ausblenden. Interessant ist auch das Spur- und Orientierungslicht. Auf Schnellstraßen wird beim Spurlicht ein Lichtteppich erzeugt, der den eigenen Fahrstreifen hell ausleuchtet. Das Orientierungslicht zeigt die Position des Fahrzeugs im Fahrstreifen an und unterstützt so die sichere Spurmittenführung. In Verbindung mit dem optionalen Nachtsichtassistenten kommt auch noch das Markierungslicht zum Einsatz, hier erkennt das System Fußgänger und leuchtet diese an, damit man sie nicht in der Nacht übersieht.

Audi e-tron Sportback 55 quattro

Audi e-tron Sportback | Antrieb & Akku

Das Batteriesystem des e-tron Sportback arbeitet mit 396 Volt Nominalspannung und ist als flacher, breiter Block unter der Fahrgastzelle untergebracht. Dank eines massiven Schutzrahmens aus Aluminiumverbund soll das Batteriesystem steif und crashsicher sein. Bereits bei Verzögerungen von bis zu 0,3 g wird die Hochvoltbatterie von den Elektromotoren geladen. Das Rekuperationssystem regelt hier die Energierückgewinnung im Schubbetrieb und auch beim Bremsen. Beim Schnellladen erreicht der Akku innerhalb von einer knappen halben Stunde einen Ladestand von 80%. Natürlich hat man nicht immer eine Schnellladesäule parat, so kann der Wagen natürlich auch zuhause am 230 Volt-Anschluss oder der 400 Volt-Drehstromsteckdose geladen werden.

Audi e-tron Sportback 50 quattro

Der Audi e-tron Sportback 50 quattro speichert brutto 71 kWh Energie (64,7 kWh netto). Die Nominalspannung beträgt 396 Volt. Der Motor bietet hier 230 kW Leistung und 540 Nm Drehmoment. Den Sprint von 0-100 km/h schafft er in 6,8 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 190 km/h. Er kann mit bis zu 120 kW geladen werden.

Audi e-tron Sportback 55 quattro

Der Audi e-tron Sportback 55 quattro speichert brutto 95 kWh Energie (86,5 kWh netto). Der Motor leistet etwas mehr als sein kleiner Bruder und so bietet der e-tron Sportback 55 quattro 265 kW Leistung und 561 Nm Drehmoment. In 6,6 Sekunden schafft er die 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird hier mit 200 km/h angegeben. Er kann mit bis zu 150 kW geladen werden.

Audi e-tron Sportback | Preis & Verfügbarkeit

Zur Markteinführung wird es zwei Leistungsvarianten geben und der Einstiegspreis beträgt 71.350 Euro. Ab Frühjahr 2020 wird der erste e-tron Sportback in Brüssel vom Band laufen.

Audi e-tron Sportback edition one

Audi e-tron Sportback 55 quattro

Zur Einführung wird es das limitierte Sondermodell edition one in der Lackierung Plasmablau geben. Das Editionsmodell basiert auf dem S line Exterieur und beinhaltet die virtuellen Aussenspiegel, Anbauteile in Aluminiumoptik, exklusive 21-Zoll-Räder, orangefarbene Bremssättel und das Panorama-Glasdach. Die vorderen Türen verfügen über einen edition one Schriftzug als Einstiegsbeleuchtung. Für den Innenraum gibt es die Wahl zwischen dem Interieur design selection, ergänzt durch Individualkontursitze mit exklusiven monacograuen Bezügen in Leder Valcona, und dem S line Interieur mit Sportsitzen, ebenfalls in Leder Valcona. Das Bang & Olufsen Premium Sound System mit 3D Klang ist hier mit an Bord, ausserdem auch noch die Matrix LED-Scheinwerfer und das Assistenzpaket Tour.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar