OnePlus stellt Konzept-Smartphone mit unsichtbarer Kamera vor

Am 22. Januar 2020 von
singleimage

OnePlus hat auf der CES kein marktreifes Smartphone vorgestellt, sondern das Konzeptsmartphone OnePlus Concept One, welches eine Technik einsetzt, die bis dato im Smartphonebereich noch nicht zum Einsatz kam: Elektrochromes Glas. Wir haben es uns angeschaut.

Zuerst einmal, was ist elektrochromes Glas? Hierbei handelt es sich vereinfacht gesagt um Glas dass sich elektronisch tönt. Eingesetzt wird solch ein Glas beispielsweise in der Boeing 787 um die Fenster auf Knopfdruck abzudunkeln.

Nun hat der chinesische Smartphonehersteller OnePlus diese Technologie auch für sich entdeckt und stellt mit dem OnePlus Concept One in Zusammenarbeit mit McLaren ein Smartphone vor welches die Hauptkamera auf der Rückseite verstecken kann. Hier hat man sich sicher auch vom McLaren 720S inspirieren lassen, denn in diesem Supersportwagen kommt im Dachhimmel elektrochromes Glas zum Einsatz um diesen auf Wunsch transparent zu schalten oder abzudunkeln.

Werfen wir also mal einen Blick auf die Rückseite des OnePlus Concept One. Wenn man die Hauptkamera beim Smartphone nutzt ist sie auf der Rückseite deutlich sichtbar und man kann wie gewohnt seine Bilder und Videos machen. Wenn man dann aus der Kamera-App herausgeht verschwindet die Kamera auf der Rückseite wie von Geisterhand innerhalb von 0,7 Sekunden. Dazu muss aber gesagt werden dass man die Kameras in bestimmten Positionen und bei direktem Licht noch sehen kann, wenn man frontal auf die Rückseite schaut, sind die Kameras aber augenscheinlich verschwunden.

OnePlus hat sich für diese Technologie entschieden, da Smartphones immer mehr Kameras erhalten und sich dies zwangsläufig auf das Design auswirkt. Durch den Einsatz der neuen Technologie kann OnePlus sich ungeachtet der Anzahl an Kameras auf ein bestimmtes Design konzentrieren und muss das Design nicht der Technik anpassen.

Übrigens bietet elektrochromes Glas nicht nur Vorteile beim Design, sondern auch bei den Funktionen. So hat OnePlus auch die Möglichkeit integriert einen ND- bzw. Graufilter über die Kamera zu legen um z.B. auch bei Tag Langzeitbelichtungen zu realisieren.

Wann OnePlus das erste finale Smartphone mit elektrochromer Glasabdeckung vorstellen wird, wollte man uns vor Ort leider nicht sagen. Das auf der Messe vorgestellte Konzeptsmartphone machte aber bereits einen sehr guten Eindruck von der Verarbeitung her und die neu vorgestellte Technik funktionierte auch wunderbar. Theoretisch steht also einer Massenproduktion nichts im Wege, ich bin also schon sehr gespannt was hier in den nächsten Monaten auf uns zukommt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar