Video: Huawei P50 Pocket in meinem ersten Hands-on (+ Galaxy Z Flip 3)

Am 26. Januar 2022 von
singleimage

Mit dem Huawei P50 Pocket stellt Huawei nun sein erstes Smartphone mit faltbarem Display im Clamshell-Design für Deutschland vor. Es ist das zweite Smartphone mit faltbarem Display von Huawei, nach dem Huawei Mate Xs. Ich hatte nun die Möglichkeit mir das Smartphone einmal anzuschauen und habe hier für euch meinen ersten Eindruck in einem Video festgehalten.

Huawei P50 Pocket | Video

Huawei P50 Pocket | Design

Das Huawei P50 Pocket ist ein Smartphone mit faltbarem Display im Clamshell-Design, es erinnert also an die Klapphandys von damals. Aufgeklappt ist es von den Dimensionen wie ein normales Smartphone, zusammengeklappt ist es dann relativ quadratisch und leicht in Taschen zu verstauen. So misst es aufgeklappt 170 x 75,5 x 72 mm und zugeklappt 87,3 x 75,5 x 15,2 mm. Und mit 190g wiegt es fast soviel wie das Huawei P50 Pro.

Huawei P50 Pocket - 1

Wenn wir es einmal mit dem Samsung Galaxy Z Flip 3 vergleichen, dann fällt erstens die Ähnlichkeit auf, aber auch dass Huawei es hier etwas besser gelöst hat und sich ohne Spalt zusammenfalten lässt, was einfach besser aussieht.

Das von mir im Hands-on vorgestellte P50 Pocket ist hierbei eine Premium Edition in Gold und mit einem besonderen Design auf der Oberfläche, die in Zusammenarbeit mit der Designerin  Iris Van Herpen entstanden ist. Es gibt auch eine Variante in Weiß, die auch sehr schick aussieht, wie ich finde. Von der Verarbeitungsqualität steht es dem Samsung Galaxy Z Flip 3 übrigens in nichts nach, es hat haptisch einen guten ersten Eindruck hinterlassen.

P50 Pocket White

 

Huawei P50 Pocket | Technische Daten

Das Hauptdisplay ist ein OLED und misst 6,9 Zoll (17,53 cm) und bietet eine Auflösung von FHD+ (2.790 x 1188 Pixel, 439 ppi). Es hat eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz. Oben mittig ist die Frontkamera mit 10,7 Megapixel in einer Punchhole verbaut. Es gibt aber auf der Rückseite noch ein weiteres Display, welches im zugeklappten Zustand genutzt werden kann. Es ist rund und hat eine Diagonale von 1,04 Zoll und eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 60 Hz. Zwar passt es ganz gut zum Dual-Matrix Design welches Huawei aktuell nutzt und auch beim Huawei P50 Pro einsetzt, ich hätte mir hier aber lieber ein rechteckiges Display gewünscht, welches im zugeklappten Zustand vielleicht ein paar mehr Infos anzeigen kann.

Huawei P50 Pocket - 2

Wenn wir schon mal auf der Rückseite sind, über dem kleinen Zusatzdisplay ist die Triple-Kamera mit 40 Megapixel True-Chroma Weitwinkel, 13 Megapixel Ultraweitwinkel und 32 Megapixel Ultra-Spektrum-Kamera.

Huawei P50 Pocket - 5

Im Inneren arbeitet der Qualcomm Snapdragon 888 4G SoC. Es gibt zwei Speichervarianten, einmal 8GB RAM und 256 GB ROM in der normalen Variante und in der Premium Edition gibt es 12 GB RAM und 512 GB ROM. Der Speicher ist auch mittels einer NM-Speicherkarte erweiterbar.

Huawei P50 Pocket - 3

Es ist ein 4.000 mAh Akku verbaut und von der Konnektivität her bietet es 4G, WLAN 6, Bluetooth 5.2 LE und NFC. Das Betriebssystem ist EMUI 12, also basierend auf Android, allerdings ohne die Google-Dienste. Das gleiche also wie beim Huawei P50 Pro. Aber in der App Gallery gibt es auch viele der aktuell beliebten Apps wie Tiktok, Tinder, CovPass und co.

Huawei P50 Pocket | Preis & Verfügbarkeit

Das Huawei P50 Pocket wird zu einer UVP von 1.299 Euro auf den Markt kommen, die Premium Edition erhält eine UVP von 1.599 Euro. Damit ist es deutlich teurer als das Samsung Galaxy Z Flip 3 und das ist mal eine Ansage. Ob das P50 Pocket damit einen guten Verkaufsstart haben wird ist fraglich. Der Verkaufsstart ist für die Premium Edition ab sofort, für die weiße Variante ab Ende Februar.  Als Vorverkaufsaktion bietet Huawei für die Premium Edition auch die FreeBuds Pro Kopfhörer an.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar