Video: Huawei P50 Pro in meinem ersten Hands-on

Am 26. Januar 2022 von
singleimage

Huawei stellt das Huawei P50 Pro für Deutschland vor. Ich habe es mir einmal angeschaut und stelle es euch in einem Video vor.

Huawei P50 Pro | Video

Huawei P50 Pro | Design

Das Huawei P50 Pro misst 158,8 x 72,8 x 8,5 mm und wiegt 195 Gramm. Wenn man sich einmal die Rückseite des P50 Pro anschaut, dann erkennt man schon, dass sich die Designer hier vom Huawei nova 9 haben inspirieren lassen. Das Dual-Matrix Design, welches die vier Kameras beherbergt ist etwas größer geworden. Ich finde es schön gestaltet.

Huawei P50 Pro - 1

Das gleiche Design wird übrigens auch beim Huawei P50 Pocket genutzt. Das neue Faltphone von Huawei findet ihr hier in meinem Huawei P50 Pocket Hands-on Video.

Huawei P50 Pocket - 9

Das Huawei P50 Pro wird in Deutschland in zwei Farben auf den Markt kommen und zwar in Golden Black und in Cocoa Gold.

Huawei P50 Pro | Technische Daten

Fangen wir mit dem Display an. Das OLED hat eine Bildschirmdiagonale von 16,76cm bzw. 6,6 Zoll und eine Auflösung von 2.700 x 1.228 Pixel, das ergibt eine Pixeldichte von 450 ppi. Das Display bietet ausserdem eine Bildwiederholrate von 120 Hz für flüssige Animationen, zusammen mit einer 300 Hz Touch-Sampling-Rate. Oben mittig in einer Punchhole ist die 13 Megapixel Frontkamera eingelassen. Im Vergleich zum Vorgänger ist die Punchhole nun auch kleiner, was mir persönlich auch besser gefällt. Im Display befindet sich auch ein Fingerabdrucksensor für die Authentifizierung.

Huawei P50 Pro - 5

Im Inneren arbeitet der Qualcomm Snapdragon 888 Octa-Core, der für ordentliche Leistung sorgt. Es handelt sich hierbei um die 4G-VarianteDazu gibt es für das System 8 GB Arbeitsspeicher und für den Nutzer 256 GB Speicher, der auch mittels NM-Card erweiterbar ist.

Als Betriebssystem und Benutzeroberfläche kommt EMUI 12 zum Einsatz. Es basiert natürlich auf Android, es sind allerdings keine Google-Dienste vorinstalliert. Mit einigen Kniffen lassen sich einige der Dienste nachinstallieren und natürlich kann man Google Maps und Youtube einfach über den Browser öffnen und nutzen, allerdings sind dann nicht alle Funktionen verfügbar.

Apps kann man über die Huawei AppGallery installieren, dort findet man auch einige der beliebten Apps, aber natürlich nicht alle.

Huawei P50 Pro - 11

Und jetzt kommen wir zum Highlight auf der Rückseite und zwar die Quad-Kamera die wieder in Zusammenarbeit mit Leica entstanden ist. Diese besteht aus einem 50 Megapixel True-Chroma Weitwinkel mit einer Blende von f/1.8 mit optischer Bildstabilisierung, einer 40 Megapixel True-Chroma Mono-Kamera für besonders kunstvolle Monochrom-Aufnahmen mit einer Blende von f/1.6, einem 13-Megapixel Ultraweitwinkel mit einer Blende von f/2.2 und zu guter Letzt einem 64-Megapixel Teleobjektiv mit einer Blende von f/3.5 und optischer Bildstabilisierung. Hier wird 3,5-fach optisch gezoomt, digital sind hier aber bis zu 100-fach möglich. Dafür gibt es in der Ecke dann auch eine kleine Orientierungshilfe.

Huawei P50 Pro - 6

Ausserdem steht natürlich auch der beliebte Nachtmodus bereit, für den Huawei ja bekannt ist. Videos sind in bis zu 4K mit 60 fps möglich, und Zeitlupeaufnahmen können mit bis zu 960 fps aufgenommen werden, was für extreme Zeitlupeneffekte sorgen kann. Das neue Dual-Matrix Kameradesign ist hier übrigens auch sehr schick geworden wie ich finde. In der Vergangenheit hat Huawei bei seiner P-Serie schon immer den Ton angegeben wenn es um die Kamera ging, deshalb auch der Slogan „Das Fotowunder ist zurück“. Ich bin gespannt wie die Kamera nun im Vergleich zu den Mitbewerbern abschneidet.

Das P50 Pro ist IP68 zertifiziert, also wasser- und staubgeschützt. Der verbaute 4360 mAh Akku kann mit 60 W SuperCharge kabelgebunden geladen werden oder auch kabellos mit 55 W. Von der Konnektivität her steht hier 4G, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac/ac mit 2,4 und 5GHz, Bluetooth 5.2 LE und NFC bereit.

Huawei P50 Pro | Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei P50 Pro wird in den Farben Golden Black und Cocoa Gold zu einer UVP von 1.199€ auf den Markt kommen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar